Gemeinsam gegen illegale Migration: Prag unterstützt den litauischen Grenzzaun mit 530.000 Euro

11. September 2021
Gemeinsam gegen illegale Migration: Prag unterstützt den litauischen Grenzzaun mit 530.000 Euro
International
2

Prag/Vilnius. Es ist ein klares politisches Signal: die Tschechische Republik unterstützt Litauen gegen illegale Zuwanderer und beteiligt sich mit einer Geldsumme am Bau des dortigen Grenzzaunes.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Prag unterstützt den den Bau eines drei Meter hohen Zauns entlang der fast 500 km langen litauischen Grenze zu Weißrußland mit 530.000 Euro. Der Zaun ist demjenigen nachempfunden, den Ungarn 2015 an seiner Grenze zu Serbien auf dem Höhepunkt der Migrationskrise errichtet hat.

Da der Zaun 152 Millionen Euro kosten wird, hat Vilnius seine EU-Partner um eine Kofinanzierung gebeten, denn die Verteidigung der litauischen Grenze schütze nicht nur Litauen, sondern die gesamte EU vor der Migrationswelle. Die Tschechische Republik ist nun das erste Land, das auf dieses Ersuchen positiv reagierte. Bei einem Treffen mit der litauischen Innenministerin Agnė Bilotaitė sagte der tschechische Außenminister Kulhánek, daß die europäischen Länder „die Länder voll unterstützen sollen, [die wie] Litauen […] bereit sind, die Außengrenzen der EU zu verteidigen“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Bilotaitė betonte ihrerseits die Bedeutung der tschechischen Hilfe, die „zeigt, daß Litauen nicht allein ist [und] daß der Schutz der EU-Außengrenzen nicht nur unsere Sache ist, sondern im Interesse […] der gesamten Europäischen Union liegt“. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,868 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. oesi schreibt:

    und warum nicht im Burgenland?

  2. Pingback: Gemeinsam gegen illegale Migration: Prag unterstützt den litauischen Grenzzaun mit 530.000 Euro – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.