Irres Corona-Regime: Westaustralien schottet sich vom Rest des Landes ab

9. September 2021
Irres Corona-Regime: Westaustralien schottet sich vom Rest des Landes ab
International
1

Perth. Besonders drastische Formen nimmt das Corona-Regime seit Ausbruch der „Pandemie“ immer wieder in Australien an. Jetzt wird dort die faktische Fragmentierung des Landes bis 2022 vollzogen – der Bundesstaat Westaustralien mit der Metropole Perth wird seine Grenzen zum Rest des Landes nach einer Verfügung der Regionalregierung erst wieder im nächsten Jahr öffnen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Diese Verordnung wird auch an Impf-Fortschritte geknüpft: nur wenn 80 bis 90 Prozent der Bevölkerung geimpft seien, dürften Menschen aus Regionen mit besonders hohen Infektionszahlen wie New South Wales, Victoria und der Hauptstadt Canberra wieder einreisen, dekretierte Regional-Premierminister Mark McGowan.

„Ich gehe davon aus, daß wir wieder öffnen werden, sobald wir ein sehr hohes Impfniveau erreicht haben“, erklärte McGowan. „Ich erwarte, daß das irgendwann im nächsten Jahr der Fall sein wird.“

Schon in der Vergangenheit wurden die Grenzen innerhalb Australiens immer wieder bei Corona-Ausbrüchen geschlossen. Die internationalen Grenzen sind ohnehin schon seit März 2020 mit wenigen Ausnahmen dicht. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,056 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. […] Irres Corona-Regime: Westaustralien schottet sich vom Rest des Landes ab […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.