In eigener Sache: ZUERST!-Chefredakteur Manuel Ochsenreiter ist tot

29. August 2021
In eigener Sache: ZUERST!-Chefredakteur Manuel Ochsenreiter ist tot
National
47

Im Alter von nur 45 Jahren ist der Chefredakteur des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! Manuel Ochsenreiter am gestrigen 18. August verstorben.

Am 18. Mai 1976 im Allgäu geboren, trat er als Jugendlicher zunächst der Jungen Union (JU) bei, wo er als Patriot jedoch keine Heimat fand. Ab 1994 schrieb er für die Junge Freiheit (JF), wo er 2004 als Ressortleiter ausschied, um Chefredakteur der Deutschen Militärzeitschrift (DMZ) zu werden. 2010 war er zusammen mit Chefredakteur Günther Deschner und Verleger Dietmar Munier an der Gründung des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! beteiligt und wurde 2011 selber Chefredakteur des Magazins. Diese Position übte er bis zu seinem Tod aus.

Seit einem Herzinfarkt, den er 2014 während einer ZUERST!-Kriegsreportage in Syrien erlitt, hatte Ochsenreiter immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Seit 2019 hielt er sich überwiegend in Moskau auf, wo er jetzt nach einer Woche im Koma nach einem erneuten Herzinfarkt verstarb. Die deutsch-russische Freundschaft war ihm ein Herzensanliegen.

Manuel Ochsenreiter zeichnete sich durch seine fröhliche und optimistische Lebenshaltung aus. Im Kreise von Kameraden, Kollegen und Autoren war er stets der umschwärmte Mittelpunkt. Mit großer weltanschaulicher Gradlinigkeit und mit umfassendem politischen und militärischen Wissen ausgestattet, vermochte er jedes Ereignis, ob national oder international, sofort einzuordnen und mit scharfer Feder zu kommentieren.

Seinem Verleger Dietmar Munier war Manuel Ochsenreiter seit 17 Jahren ein enger Vertrauter und stets treuer Freund. Der Ehrgeiz, mit jeder Ausgabe von ZUERST! einen wertvollen und spannenden Beitrag zum Zeitgeschehen zu liefern, vereinte beide. Manuel Ochsenreiter war ein leidenschaftlicher und unermüdlich tätiger Journalist. Unser einziger Trost ist, daß unser Freund, der in seiner Rastlosigkeit schon mehr als nur ein Leben gelebt hat, sich nun von seinem irdischen Lebensmarathon ausruhen darf. Manuel, Du hast Dich als liebenswerter Mensch und als deutscher Patriot unsterblich gemacht.

Redaktion und Verlag Deutsches Nachrichtenmagazin ZUERST!

 42,580 Leser gesamt

Teilen:

47 Kommentare

  1. Daniel Penk sagt:

    Zukünftige Generationen werden sich in tiefster Verehrung verneigen…

  2. Bernd Sydow. sagt:

    Verehrter Manuel Ochsenreiter!
    Sie sind jetzt im Himmel der Patrioten und schauen auf ZUERST!, Ihre letzte Wirkungsstätte, hinab. Seien Sie versichert, Ihre Kollegen und die Leser und Kommentatoren werden Ihr journalistisches Erbe in Ehren halten!

  3. Werner Olles sagt:

    Obwohl ich Manuel Ochsenreiter persönlich nie kennengelernt habe und auch ZUERST! eigentlich nur sporadisch lese, ist sein viel zu früher Tod ein großer Verlust für alle Patrioten in Deutschland.
    Seiner Familie wünsche ich viel Kraft für die kommende Zeit.
    Möge er in Frieden ruhen, wir werden ihn nicht vergessen!

  4. Michael Braun sagt:

    Mein Beileid!
    Einer der wenigen Journalisten, der seinen Beruf noch Ernst genommen und seine Leser nicht einseitig als grünlinken Propagandist behelligt hat.
    RIP

  5. Mark sagt:

    Die Nachricht, daß wieder einer der Besten zur Großen Armee abberufen wurde, trifft hart. Doch in der Ewigkeit wird man sich seiner Taten erinnern, auch dann noch, wenn an diejenigen, die ihm mit ihren politischen Intrigen zusetzten, längst keiner mehr denken wird.

    Ich wünsche seiner Familie, seinem engeren Bekanntenkreis und seinen Kollegen Trost und Kraft – und ihm alles Gute in der Götterwelt!

  6. nikola zivkovic sagt:

    Ich bin schockiert. Die Nachricht vom Tod Manuel Ochsenreiters im Alter von nur 45 Jahren! Ich konnte und wollte es erst nicht glauben. Manuel, mein Freund, 26 Jahre jünger als ich… Mein Beileid an seiner Frau und seinen Verwandten.

  7. Uschner sagt:

    Diese Tragödie: was soll’s jetzt noch, wenn man es ihm nicht zu seinen Lebzeiten selbst sagte!

  8. Realist sagt:

    Ich bin schockiert. Mein Beileid von Herzen. Ein Journalist, der diese Berufsbezeichnung verdient, ist von uns gegangen. Möge er in Frieden ruhen, die Angehörigen Kraft schöpfen und sein Beispiel in die Welt ausstrahlen, ein Beipiel für Patriotismus, Aufrichtigkeit und Kampfgeist.

  9. edelweiß sagt:

    Seine Feinde haben ihm unentwegt zugesetzt – Lügen sind das größte Gift für aufrichtige Menschen.
    Diese Zermürbung hat den Boden bereitet – wir müssen stark sein für ihn.

  10. Jürgen Graf sagt:

    Ein bedeutender Mensch ist unerwartet früh von uns gegangen. Sein leidenschaftlicher Einsatz für die deutsch-russische Partnerschaft und sein unermüdlicher Kampf gegen die Lügen über den Nahen Osten und die russische Aussenpolitik nötigen mir höchste Anerkennung ab, ebenso wie der Mut, den er als Korrespondent an der Front bewiesen hat. Manuel Ochsenreiter wird nicht vergessen werden.

  11. klark fox sagt:

    Die Nachricht macht betroffen. Hoffentlich kommt ZUERST! damit klar. Wir brauchen Euch!
    Mein aufrichtiges Beileid an seine Familie und Freunde.

  12. Jan Simon sagt:

    Die Nachricht über den Tot von Herrn Ochsenreiter auf ihrer Homepage hat mich sehr betroffen und traurig gestimmt. Als ich in ihrer neusten ZUERST! Ausgabe September sein letztes Vorwort lass war den Tränen kein halten mehr gesetzt. Mein herzliches Beileid seiner Familie und alle die ihn kannten.

  13. […] — thing/askDas Ahrtal 4 Wochen nach der Flut | REPORTAGE (+ Video) — volkslehrerIn eigener Sache: ZUERST!-Chefredakteur Manuel Ochsenreiter ist tot — zuerstFreiheit auf Widerruf: Der digitale Impfpaß – Verfallsdatum absehbar — […]

  14. Werner Schauerte sagt:

    Wieder einer von uns gegangen.
    Wo soll Deutschland existieren, wenn solche Wegweiser uns übrig lassen.

    In tiefster Demut und Hoffnung auf ein Walhalla

    Dr. W. Schauerte

  15. iM DIENSTAGS-GESPRÄCH haben wir Dich als Vortrags-Redner mehrfach erfolgreich
    erlebt: Aufrichtig.Patriotisch. Sympathisch. Ein Aufklärer für Deutschland – ein schwer zu ersetzender Verlust. Deutschland weint.
    Hans-Ulrich Pieper, Unternehmer

  16. […] Alexander Markovics, der hiermit auch im Namen der Redaktion der AGORA EUROPA erfolgt. Bildquelle: Zuerst – Deutsches Nachrichtenmagazin. Die […]

  17. T.D. sagt:

    Erst Henry Hafenmayer, dann Manuel Ochsenreiter!
    Ewig lebt der Toten Tatenruhm!
    Was bleibt ist ein Platz im Kreis der Helden bei der Großen Armee!

  18. Ortrud und Manfred Kroll sagt:

    Wir sind fassungslos über seinen So frühen Tod.
    Als Abinnent der „Zuerst“ schätzten wir seine Beiträge.
    Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Unser allerherzlichstes Beileid.

  19. hans sagt:

    die guten gehen leider immer zu früh……….

    Aber so ist das Leben, jeder muss wenn er gerufen wird.

  20. Steuckers sagt:

    Ochsenreiter war ein Seismograph mit journalistischem Scharf- und Spürsinn. Auch verstand er besser als viele anderen, die geopolitischen Hauptproblemeauf dem internationalen Schachbrett. Jeder Freigeist in dieser analgesischen Gesellschaft wird ihm entbehren.

  21. Ein großartiger Patriot hat diese Welt verlassen.
    Hab eine gute letzte Reise und requiescat in pace!

    • Dirk Heyrowsky sagt:

      Wir haben einen unserer besten Investigativjournalisten, Patrioten und Kämpfer für unsere Sache verloren. Er wird ewig in unserem Gedächtnis bleiben. Er hinterlässt eine Lücke, die wir nicht mehr schließen können.

  22. Cäcilie Allenstein sagt:

    Ein unveschreiblicher Verlust, für uns Denkende, denn Männer mit seinem Mut und Idealismus sind so rar gesäät.Ruhe in Frieden, seinen Kindern und seiner Frau wünsche ich viel Kraft und Stärke für die weitere Zukunft ohne Manuel, ich bin tief erschüttert, C.Allenstein

  23. Reinhard Rebhandl sagt:

    Und ewig lebt der Toten Tatenruhm. Fiducit!

  24. Spionageabwehr sagt:

    Herzliches Beileid!
    Und viel Kraft den Hinterbliebenen

  25. Uta Nürnberger sagt:

    Ich konnte und wollte es erst nicht glauben. Bin sehr erschüttert und traurig. Er hat mir viele Denkimpulse gegeben. Er wird fehlen, als Kritiker, Journalist, Nationalist, Brückenbauer zu Rußland und als Mensch. Ich bin froh, ihn mehrfach persönlich getroffen zu haben.

  26. Omas Bioladen sagt:

    Danke Manuel für daß Du durch Deine Feder tausend neue Kämpfer für unser Vaterland geschaffen hast.

  27. Eva sagt:

    Ein kluger Kopf, viel zu jung gestorben. Das macht mich traurig, obwohl ich ihn nicht persönlich kannte. Mein herzliches Beileid seiner Familie und seinen Freunden.

  28. Marques del Puerto sagt:

    Ich kann mich noch genau daran erinnern wie ich zu der Zuerst gekommen bin.
    In unserem kleinen Lotto und Zeitungsladen inkl. DHL Paketannahme lag der Schlesier aus.
    Da ich warten musste , blätterte ich neugierig in der Zeitung umher , dabei fand ich darin die Werbung für ,, Zuerst “
    Alleine das Titelbild mit Obama und wo Merkel aus dem Oarsch gekrochen kam mit Überschrift, glückliche Vasallen, da wusste ich diese Zeitung muss einfach gut sein. Und genau so war es auch.
    Ohne genaueres zu wissen, schloss ich ein Abo ab und habe bisher davon keinen Monat bereut.
    Manuel Ochsenreiter war ganz toller und stressfreier Typ ohne Frage.
    Wir hatten nur einmal 2018 kurz telefoniert und ich hatte ihn eingeladen zum August als spez. Gast auf die Burg mit Compact.
    Er hatte aber gleich abgelehnt ohne direkte Gründe zu nennen, einfach zu viel Arbeit war die Überschrift.
    Das war bei ihm immer so, 20h am Tag Journalist zu sein war für ihn keine Seltenheit.
    Er lebte und liebte diesen Beruf. Selber wusste er wie angeschlagen sein Gesundheitszustand war, aber er konnte nicht anders.
    Manuel Ochsenreiter wird uns fehlen, einer der Besten ist für immer gegangen …

    Hochachtungsvoll…
    Marques del Puerto

  29. Christian sagt:

    Erschütternd, das darf doch nicht wahr sein!! So jung, noch so viel hättest Du bewirken können! Warum trifft es immer die Besten??

    Ruhe in Frieden, Manuel.

  30. Felix A. sagt:

    Ich bin sehr traurig und fassungslos. Ruhe in Frieden, lieber Manuel. Mein Beileid an seinen Verwandten.

  31. Jürgen Rossel sagt:

    Werde seine Erstkommentare bei Zuerst sehr vermissen!

  32. Ralf Beez Oberfeldwebel der Reserve sagt:

    Bin entsetzt, erschüttert, traurig und fassungslos, möge Gott seiner Seele
    gnädig und barmherzig sein.
    Ein herber Verlust in der Schar der aufrechten Patrioten !
    Mein herzliches Beileid an alle, die ihn kannten.

  33. Bernd Sydow. sagt:

    Ich bin tief erschüttert! Die Nachricht vom Tod Manuel Ochsenreiters hat mich getroffen wie ein Keulenschlag. Allen, die ihm nahestanden, spreche ich von ganzem Herzen mein Beileid aus.

    Sein Tod ist für alle deutschen Patrioten ein schwerer Verlust. Sein Verdienst ist sein unermüdlicher Kampf gegen den hiesigen links-dekadenten Zeitgeist und sein Eintreten für die deutsch-russische Freundschaft. Möge er in Frieden ruhen!

  34. DHK sagt:

    Wir vom Deutschherrenklub trauern … wir gedenken in aller Würde unserem unvergeßlichen Gründungsmitglied Manuel Ochsenreiter. Silentium!

  35. Martin Pulz sagt:

    Die besten – wir sehen es hier voller Erschütterung einmal wieder – sterben jung!
    Requiescas in pace et honore, care confratre in armis litterisque!

    Martin Pulz Z!

  36. Andreas Hörnlein sagt:

    Ich hatte bisher nur einmal das Vergnügen, mit Manuel Ochsenreiter privat zu sprechen und habe ihn als klugen, weltkundigen und absolut patriotischen Deutschen in Erinnerung. Möge er bei Wotan am Tische speisen.
    Ruhe in Frieden, Manuel.

  37. L. sagt:

    Vor kurzum bin ich erst auf dieses Magazin und Manuel Ochsenreiter aufmerksam geworden. Ich war wirklich gespannt, besonders von ihm mehr zu hören. Mir hat seine besonnene und beherzte Erscheinung und zugleich seine abwehrende Haltung gegenüber dem BRD-Betrieb gefallen.
    Insofern ist es traurig auch für mich, nun das zu hören.

  38. Wolfgang Adler sagt:

    …lebe wohl Du lieber Patriot, von denen es immer weniger werden.

  39. Schneifeljupp sagt:

    Ich bin erschüttert und sehr Traurig.
    Er hinterlässt eine nur schwer zu schließende Lücke.
    Mein Mitgefühl gilt allen, die ihm nahe standen.

  40. Pack sagt:

    Mein Beileid !

  41. […] In eigener Sache: ZUERST!-Chefredakteur Manuel Ochsenreiter ist tot […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.