1000 Illegale an einem Tag: Lampedusa ächzt unter Migranten-Lawine

27. August 2021
1000 Illegale an einem Tag: Lampedusa ächzt unter Migranten-Lawine
International
1

Lampedusa. Alle reden vom Flughafen Kabul und flüchtenden afghanischen „Ortskräften“. Doch im Windschatten dieser Schlagzeilen geht die ungebremste Massenzuwanderung auch im Mittelmeer weiter. Die italienische Insel Lampedusa ist gerade erneut mit einer schieren Illegalen-Lawine konfrontiert. In weniger als 24 Stunden landete allein am Dienstag eine Rekordzahl von 22 Booten mit mehr als 1000 Menschen an Bord auf der Insel. Das einzige Flüchtlingslager auf Lampedusa ist heillos überfüllt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Angesichts der anhaltenden Migrationswelle forderte die mitregierende rechte Lega den Rücktritt der italienischen Innenministerin Luciana Lamorgese. „Ich frage mich, was die Ministerin in diesen Monaten getan hat, um die Migrationswelle einzudämmen. Es wird notwendig, über einen Ministerwechsel nachzudenken“, erklärte Lega-Chef Salvini, der unter seiner Amtsführung als Innenminister eine rigide Grenzen-dicht-Politik verfolgt hat.

Dabei sind noch viel mehr Illegale auf dem Mittelmeer unterwegs – zumindest ein Teil davon kann aber von den libyschen und tunesischen Behörden abgefangen werden. Allein am Montag hat die tunesische Marine elf Versuche der irregulären Migration verhindert und insgesamt 159 Flüchtlinge aufgehalten. Anderen Booten gelang es jedoch, die tunesische Küste zu verlassen. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 2,375 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Pack sagt:

    Die angeblich Regierenden in Europa verschließen die Augen vor den eigentlichen Problemen. Sie sind ganz einfach unfähig und versuchen ihre Völker zu verdummen. Afghanistan ist nur ein Beispiel. Zum Schluß kommt immer der große Knall unter dem die Völker leiden müssen. Ihre Tricks greifen nur eine kurze Zeit …

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.