Immer mehr Grenzzäune im Osten: Jetzt zieht Polen nach

24. August 2021
Immer mehr Grenzzäune im Osten: Jetzt zieht Polen nach
International
1

Warschau/Minsk. Angesichts der sich verschärfenden Migrationssituation werden die von den westlichen Liberalen propagierten offenen Grenzen immer mehr obsolet. Vor allem in Ostmitteleuropa finden befestigte Grenzen derzeit rasch Zuspruch. Nach Litauen hat jetzt auch Polen beschlossen, seinen Grenzschutz auszubauen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Nun soll über eine Länge von 418 Kilometern ein zweieinhalb Meter hoher Grenzzaun errichtet werden, teilte Verteidigungsminister Blaszczak mit.

Derzeit sind an der Grenze zu Weißrußland bereits 900 Soldaten im Einsatz. Diese Kräfte will Warschau ebenfalls weiter aufstocken. Polen und Litauen haben in diesem Jahr einen starken Anstieg bei den illegalen Grenzübertritten von Weißrußland aus von „Flüchtlingen“ aus Ländern wie Afghanistan und Irak verzeichnet.

Nach Angaben des polnischen Grenzschutzes harrt derzeit eine Gruppe von mindestens 24 „Flüchtlingen“ in der Nähe des Dorfes Usnarz Gorny im Grenzgebiet zu Weißrußland aus. Laut der Nachrichtenagentur PAP soll es sich um Afghanen handeln. Polnische Grenzer hätten die Gruppe umstellt und den Zugang mit Fahrzeugen blockiert. (mü)

Bildquelle: MTI

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 2,718 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. […] Evakuierungsflüge: Auch kriminelle Afghanen kommen wieder nach Deutschland — zuerstImmer mehr Grenzzäune im Osten: Jetzt zieht Polen nach — zuerstImpf-Apartheid pur: San Francisco sperrt Ungeimpfte aus – auch mit Negativ-Test — […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.