Jetzt schon zum sechsten Mal in Folge: Franzosen demonstrieren landesweit gegen Corona-Regime

23. August 2021
Jetzt schon zum sechsten Mal in Folge: Franzosen demonstrieren landesweit gegen Corona-Regime
International
0

Paris. In Frankreich zeichnet sich ein heißer Corona-Herbst ab. Trotz der Sommerferien, die traditionell eine eher ruhige Zeit in Frankreich sind, haben jetzt schon am sechsten Wochenende in Folge weit über hunderttausend Menschen gegen die Corona-Politik der Regierung. Protestiert wurde praktisch landesweit in zahlreichen größeren und kleineren Städten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Proteste richteten sich unter anderem gegen die von der Regierung geplante Impfpflicht für Beschäftigte im öffentlichen Dienst und den landesweiten „Gesundheitspaß“, der seit zwei Wochen zum Besuch von Cafés und Restaurants, vor dem Betreten großer Einkaufszentren sowie bei Reisen per Fernzug oder Flugzeug verlangt wird. In den sozialen Netzwerken kursieren Bilder, wie schwerbewaffnete Polizisten bei Café-Besuchern das Impfzertifikat überprüfen.

Einer aktkuellen, vom SDI (Syndicat des indépendants et des TPE) durchgeführten Umfrage unter Restaurantbesitzern zufolge hat die Einführung des Impfpasses zu einem massiven Gästerückgang geführt. 87 Prozent der befragten Restaurantbesitzer verzeichneten einen Rückgang der Kundschaft und damit des Umsatzes. 73 Prozent gaben an, daß der Rückgang in der Größenordnung von um die 40 Prozent liege.

Das Ausbleiben der Kunden ist umso problematischer, als einige Restaurantbesitzer seit dem 1. Juni eine Kürzung ihrer staatlichen Subventionen hinnehmen müssen. So oder so steht Frankreich ein heißer Herbst bevor. Die französischen Sommerferien enden am 1. September. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 

 2,272 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.