Einig beim Grenzschutz und gegen Illegale: Schweiz tritt der „Plattform gegen illegale Migration“ bei

22. August 2021
Einig beim Grenzschutz und gegen Illegale: Schweiz tritt der „Plattform gegen illegale Migration“ bei
National
3

Wien/Bern. Es ist zumindest ein Schritt in die richtige Richtung: die Schweiz wird der vom österreichischen Innenminister Nehammer (ÖVP) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Juli 2020 gegründeten Plattform gegen illegale Migration beitreten. Zudem wollen Österreich und die Schweiz in der Zukunft auf operativer Ebene enger zusammenarbeiten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Wie das Wiener Innenministerium weiter mitteilte, fand das Treffen vor dem Hintergrund der derzeitigen Entwicklung in Afghanistan statt, wo die Taliban die Macht übernommen haben.

Die Plattform gegen illegale Migration umfaßt folgende Säulen: Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und schnelle Asylverfahren.

Da die Schweiz selbst mehrere Projekte mit den Staaten des Westbalkan betreibt, werde hier in enger Zukunft eine noch engere Kooperation etabliert, hieß es aus dem Wiener Innenministerium. Die Schweiz müsse deshalb auch intensiver in den EU-Innenministerrat eingebunden werden. Essenziell sei es für die beiden Länder, einen funktionierenden Außengrenzschutz zu forcieren. Schnelle Verfahren an der EU-Außengrenze sollen illegale Grenzübertritte verhindern. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,652 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Kommentare

  1. Pingback: Einig beim Grenzschutz und gegen Illegale: Schweiz tritt der „Plattform gegen illegale Migration“ bei – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.