Österreichische Ausländerbehörde macht Nägel mit Köpfen: Erste Austro-Türken ausgebürgert

13. August 2021
Österreichische Ausländerbehörde macht Nägel mit Köpfen: Erste Austro-Türken ausgebürgert
National
3

Wien. In der Hauptstadt Wien haben jetzt 24 Türkischstämmige Post von der Einwanderungsbehörde erhalten, worin ihnen eröffnet wird, daß sie als illegale österreichisch-türkische Doppelstaatler gelten. Sie haben damit automatisch ihre österreichische Staatsbürgerschaft verloren.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Aus Behördenkreisen verlautete bereits, daß es nicht bei den 24 Betroffenen bleiben wird. Dies sei lediglich der Stand Ende August. Insgesamt hat die Behörde gegen 450 Austro-Türken sogenannte Feststellungsverfahren eingeleitet, von denen erst 60 erledigt sind.

Grundlage der Ermittlungen ist eine Liste der türkischen Wahlkommission, die 2018 online gestellt wurde. Auslandstürken konnten sich dort informieren, ob sie bei der Präsidentenwahl in der Türkei wahlberechtigt waren, was nur türkischen Staatsbürgern vorbehalten ist. Für die österreichischen Behörden, die die Liste ebenfalls in Augenschein nahmen, hat dieses amtliche Dokument hinreichend Beweiskraft, um damit illegale Doppelstaatlicher zu identifizieren. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 6,727 Leser gesamt

Teilen:

3 Kommentare

  1. […] — zuerstStatistisches Bundesamt: Höchste Inflation in Deutschland seit 1993 — zuerstÖsterreichische Ausländerbehörde macht Nägel mit Köpfen: Erste Austro-Türken ausgebürgert &#8…Gegen Illegale hilft nur Stacheldraht: Auch Litauen baut jetzt einen Grenzzaun — zuerstFPÖ […]

  2. […] Österreichische Ausländerbehörde macht Nägel mit Köpfen: Erste Austro-Türken ausgebürgert […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.