Corona in Australien: In Sidney überwacht das Militär den Lockdown

2. August 2021
Corona in Australien: In Sidney überwacht das Militär den Lockdown
International
1

Sidney. Beim Corona-Geschehen, das mit der angeblichen „vierten Welle“ demnächst auch in unseren Breiten in die nächste Runde gehen dürfte, ist es immer ratsam, den Blick auch in andere Weltgegenden zu richten – vieles, was andernorts praktiziert wird, passiert früher oder später auch hierzulande.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Australien, das im zurückliegenden Corona-Jahr immer wieder mit besonders drastischen Lockdown-Maßnahmen von sich reden machte, prescht jetzt wieder einmal vor: der bereits seit Ende Juni geltende Lockdown in Sydney wurde nun um vier Wochen verlängert und in acht Stadtbezirken nochmals verschärft. Mehr als zwei Millionen betroffene Einwohner dürfen sich nur in einem Radius von fünf Kilometern um ihre Häuser aufhalten und müssen außer Haus grundsätzlich Masken tragen.

Besonders drall: neben der Polizei soll auch das Militär die Einhaltung der Regeln überwachen. Auch diese Anregung werden sich Söder und Co. im nächsten Lockdown vermutlich nicht entgehen lassen. Bislang half die Bundeswehr mit uniformierten Kräften nur bei der Kontaktverfolgung in den Gesundheitsämtern und bei Impfaktionen in Altenheimen aus. Beim nächsten Mal patrouilliert sie vielleicht schon bewaffnet in den Straßen. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 840 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. […] Corona in Australien: In Sidney überwacht das Militär den Lockdown […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.