Bundesdeutsche Justiz: Drei Migranten vergewaltigen junge Frau brutal – und sind wieder auf freiem Fuß

30. Juli 2021
Bundesdeutsche Justiz: Drei Migranten vergewaltigen junge Frau brutal – und sind wieder auf freiem Fuß
Kultur & Gesellschaft
5

Leer. Die frühere Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig hatte einen „Türkenbonus“ an deutschen Gerichten kritisiert, ehe sie im Juni 2010 in Berlin unter bis heute nicht geklärten Umständen ums Leben kam. Den „Türkenbonus“ gibt es aber offenbar noch – inzwischen auch für Syrer, Iraker, Afghanen und jede Menge weiterer Zugewanderter. An deutschen Gerichten finden sie allesamt immer wieder erstaunlich milde Richter.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Aktuelles Beispiel: In Leer wurde in der Nacht zum letzten Samstag eine 18jährige Frau brutalst von zwei Syrern und einem Iraker (18, 20 und 21 Jahre alt) mißbraucht und geschlagen. Die drei, die nach Behördenangaben „ungefähr 2015“ im Zuge der ersten „Flüchtlings“welle nach Deutschland kamen, sollen sich spontan zu der Tat verabredet haben und kannten sich offenbar schon vorher.

Die Staatsanwaltschaft Aurich ermittelt zwar wegen schwerer Vergewaltigung in Tateinheit mit Körperverletzung – aber die Täter wurden alle wieder auf freien Fuß gesetzt. Denn: „Sie leben alle noch bei ihren Familien“, erfuhr die „Bild“-Zeitung, weshalb sie sich nur mehrfach bei der Polizei melden müssen. Dem Opfer geht es dem Vernehmen nach schlecht, „sowohl körperlich als auch psychisch“. Der Staatsanwalt geht von einer Strafe von mindestens zwei bis 15 Jahren für die Täter aus – doch da greift vermutlich wieder der „Türkenbonus“. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 3,019 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Pingback: Endzeitumschau Juli 2021 – Die Rückkehr des Königs

  2. L. schreibt:

    Angesichts der vielen Gewalttaten gegenüber Frauen halte ich einen öffentlichen Hinweis dazu, sich vor solchen Männern zu schützen, für angebracht. Ich lese nirgends Hinweise für Mädchen und Frauen, wie sie sich schützen können. Offenbar ist es nicht allen klar. Man liest es immer wieder, dass Frauen bzw. Mädchen irgendwo hingelockt würden. Eigentlich muss jedes Mädchen und jede Frau die Warnung kennen, dass immer eine Gefahr besteht, wenn man mit einem Mann in seine Wohnung geht. Wenn sie aufgeklärt sind, gehen Mädchen und Frauen in der Regel nicht mit einem Mann oder mehreren Männern an einen nicht-öffentlichen Ort, weil eine Gefahr bestehen könnte. Und ein Misstrauen ist immer angebracht.
    Auch halte ich es für angebracht, die Leute mit einem islamischen Hintergrund öffentlich darauf hinzuweisen, dass in Deutschland ihr Frauenbild nicht gilt.

  3. Lack schreibt:

    Ein gewisser Hintergrund garantiert straffreiheit. Welche andere Regierung in Europa benachteiligt seine Urbevölkerung so sehr? Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ein krimineller Vielfachtäter geht trotz Anzeigen immer wieder ungestraft aus kriminellen Aktionen heraus!

    • Herby schreibt:

      Es ist doch bekannt dass junge Frauen bei Wahlen häufig die Grünen wählen, ich weiß natürlich nicht ob das Opfer dieser Straftat auch Grün gewählt hat, doch sie und auch ihr Bekanntenkreis wird jetzt hoffentlich etwas klüger sein. (Falls sie nicht wie viele Grün/innen völlig realitätsblind sind) );- Das soll jetzt natürlich nicht heißen dass das Opfer an seinem Leid mitschuldig ist, doch hoffentlich sieht man (frau) jetzt hoffentlich etwas klarer.

  4. Pingback: Bundesdeutsche Justiz: Drei Migranten vergewaltigen junge Frau brutal – und sind wieder auf freiem Fuß – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.