Bodenständige Sachsen: Bei Corona-Impfungen Schlußlicht

10. Juli 2021
Bodenständige Sachsen: Bei Corona-Impfungen Schlußlicht
Kultur & Gesellschaft
2

Dresden. Schon bringen Politiker und Gesundheitsfunktionäre Geldstrafen für Impfmuffel ins Gespräch, die etwa ihren Zweittermin nicht wahrnehmen – ein Indiz dafür, daß die allgemeine Impfbereitschaft offenbar drastisch zurückgeht.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Als besonders renitent erweisen sich die auch politisch gerne widerständigen Sachsen. Dort lehnen immerhin über 20 Prozent der Bevölkerung die „Impfung grundsätzlich ab“, wie aus einer aktuellen Studie der Technischen Universität Dresden hervorgeht. Auch die Impfkampagne geht im Freistaat nur äußerst schleppend voran. Vor allem der ohnehin ins Gerede gekommene Impfstoff des Unternehmens Astrazeneca ist dort besonders unbeliebt.

„Noch vor drei, vier Wochen hörte ich, daß in Hamburg auch junge Leute in den Impfzentren standen und unbedingt Impfungen haben wollten mit Astra. Da hätten sich bei uns junge Leute schon gar nicht mehr impfen lassen“, wurde Klaus Heckemann, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in Sachsen, zitiert.

Kein Wunder, daß die Sachsen auch Schlußlicht sind, was die Impfkampagne angeht: erst weniger als die Hälfte der Einwohner hat sich dort die Erstimpfung verabreichen lassen. Das deutschlandweite Impfniveau liegt derzeit bei den Erstimpfungen bei etwa 55,6 Prozent. Ein eigenartiger Zufall: Sachsen gehört zu den Bundesländern mit besonders niedrigen Infektionszahlen.

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,560 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Pingback: Endzeitumschau Juli 2021 – Die Rückkehr des Königs

  2. Pingback: Bodenständige Sachsen: Bei Corona-Impfungen Schlußlicht – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.