Bundeskulturministerin will exotisches „Raubgut“ zurückgeben: „Das Unrecht darf nicht fortdauern“

6. Juli 2021
Bundeskulturministerin will exotisches „Raubgut“ zurückgeben: „Das Unrecht darf nicht fortdauern“
National
2

Berlin. Wenn man keine Probleme hat, schafft man sich welche. So sieht die ansonsten wenig auffällige Bundeskulturministerin Monika Grütters (CDU) jetzt einen Einfluß der „Kolonialismusdebatte“ auf die Praxis der Rückgabe von Kulturgütern – auch diese nicht gerade ein Top-Thema im öffentlichen Diskurs.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Dem „Spiegel“ erklärte die Ministerin: „Die Ethnologie ist in ihrer bisherigen Weltsicht durch die aktuelle Kolonialismusdebatte erschüttert worden.“ Aber offenbar geht es der CDU-Politikerin gar nicht um die Wissenschaftsdisziplin der Ethnologie – traditionell heißt dieses Fachgebiet „Völkerkunde“ –, sondern um den politischen und archivalischen Umgang mit Ausstellungsgütern aus fremden Kulturkreisen. Denn die einzige Schlußfolgerung aus ihrer Einsicht, die Grütters dem „Spiegel“ anvertraut, ist eine veränderte Rückgabepraxis von exotischen Kulturgegenständen, von denen „richtig viele“ ehedem in „in einem Unrechtskontext“ nach Deutschland gekommen seien. Und: „Das Unrecht darf nicht fortdauern.“

Vieles, was sich heute in den ethnologischen (= völkerkundlichen) Sammlungen deutscher Museen befinde, müsse zurückgegeben werden. Diese Position vertritt die Ministerin auch auf der nächsten Sitzung des Stiftungsrates der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, wo ein „richtungsweisender Beschluß“ zu Benin-Bronzen gefaßt werden soll, die von politisch Korrekten heute als „Raubgut“ betrachtet werden.

Allein das Ethnologische Museum der Stiftung verfügt über rund 500 historische Objekte aus dem früheren afrikanischen Königreich Benin, darunter etwa 400 Bronzen. Die Objekte stammen größtenteils aus britischen Plünderungen des Jahres 1897. (st)

Erfahren Sie hier die Wahrheit über die Niederschlagung des Herero-Aufstandes: Bestellen Sie noch heute das ZUERST!-Heft „Kolonialschuld-Lüge“!

 1,076 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Ali Baba schreibt:

    aus britischen Plünderungen des Jahres 1897. (st)““ Die Briten…Weltmeister auf dem Gebiet der Pluenderungen; letztens Ende..das Imperium, wo die Sonne nie untergeht!

  2. Pingback: Bundeskulturministerin will exotisches „Raubgut“ zurückgeben: „Das Unrecht darf nicht fortdauern“ – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.