Putin spricht Klartext: Werden unseren Gegnern „die Zähne ausschlagen“

21. Mai 2021
Putin spricht Klartext: Werden unseren Gegnern „die Zähne ausschlagen“
International
11

Moskau. Schon seit geraumer Zeit wird der Tonfall des Kreml im Umgang mit dem Westen eisiger. Der russische Außenminister Lawrow erklärte im März sogar ausdrücklich, es gebe „keine Beziehung zur EU mehr“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Jetzt legte Kremlchef Putin nach und sprach vor dem Hintergrund der aktuellen Spannungen mit dem Westen eine drastische Warnung aus. „Alle wollen uns beißen oder etwas wegschnappen. Aber sie sollten wissen, daß wir jenen, die das versuchen, die Zähne ausschlagen werden, damit sie nicht mehr beißen können“, sagte Putin am Donnerstag auf einer Regierungssitzung in Moskau.

Selbst nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 sei Rußland einigen immer noch zu groß, fügte er hinzu. „In der Tat ist das Potential kolossal, und sein Territorium ist nach wie vor das größte der Welt.“

Putin ließ offen, an wen er seine Warnung richtete. Er betonte jedoch, es sei wichtig, die Streitkräfte zu stärken. In diesem Zusammenhang rühmte er auch erneut die jüngst entwickelten russischen Waffen wie die Hyperschall-Rakete vom Typ „Awangard“.

Als „positives Signal“ wertete der Kremlchef hingegen die Entscheidung der US-Regierung, auf Sanktionen gegen die Betreibergesellschaft der umstrittenen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 zu verzichten. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,164 Leser gesamt

Jetzt teilen:

11 Comments

  1. Pingback: Putin spricht Klartext: Werden unseren Gegnern „die Zähne ausschlagen“ – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.