Auf den Jahrestag genau: Griechenland will über deutsche Reparationen verhandeln

7. April 2021
Auf den Jahrestag genau: Griechenland will über deutsche Reparationen verhandeln
Wirtschaft
8

Athen/Berlin. Pünktlich 80 Jahre nach Beginn des deutschen Balkanfeldzugs nervt die griechische Regierung erneut mit einer Uralt-Kamelle: sie hat jetzt ihre Forderung nach Verhandlungen über deutsche Reparationen für die Schäden im Zweiten Weltkrieg bekräftigt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Das griechische Außenministerium erklärte, daß die Frage der Entschädigung aus griechischer Sicht weiterhin offen sei. „Die Frage bleibt offen bis zur Erfüllung unserer Forderungen. Diese Forderungen sind gültig und aktiv, und sie werden mit jedem Mittel geltend gemacht“, sagte Ministeriumssprecher Alexandros Gennimatas gegenüber der dpa. Verhandlungen würden „sehr positiv“ zur weiteren Förderung der griechisch-deutschen Beziehungen beitragen, fügte er hinzu.

Griechenland hatte Deutschland zuletzt im Juni 2019 – damals noch unter dem linken Ministerpräsidenten Alexis Tsipras – zu Verhandlungen über Reparationen aufgefordert. Im Oktober wurde diese Forderung von deutscher Seite zurückgewiesen. Anschließend bekräftigte auch die Regierung des heutigen konservativen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis im Januar 2020 noch einmal in einer diplomatischen Note, daß die Reparationsfrage für sie offen sei. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,086 Leser gesamt

Jetzt teilen:

8 Comments

  1. Irrsinn schreibt:

    Wurden die Griechen schon von den Osmanen für die ca. 400 Jahre währende Besatzung und Plünderung entschädigt?
    Wenn nein, bitte zuerst beantragen…

    • Spionageabwehr schreibt:

      Guter Punkt
      Würde Washington allerdings nicht erlauben.
      Die Türkei ist die Geißel Europas
      und leistet den USA gute Destabilisierungs-Dienste.

  2. Pingback: Endzeitumschau April 2021 – Esto miles

  3. Spionageabwehr schreibt:

    1941
    Deutschland in einer massiven Bedrohungslage

    Washington hatte mit Stalin einen sowjetischen Angriff auf Deutschland verabredet.
    Wir müssen vermuten:
    Stalin dazu ANGESTIFTET!
    Für den 07. Juli 1941.
    Die deutsche Abwehr erfuhr davon.
    Daher der deutsche Präventivschlag vom 22. Juno.

    Da überfiel zuvor Italien Griechenland.
    Zu allem Überfluss auch das noch.
    Eine englische Invasion auf dem Balkan drohte.

    Und ausgerechnet die Besatzungsmacht will jetzt wieder
    mit dem Vehikel Griechenland
    in Deutschland Kasse machen.

  4. Spionageabwehr schreibt:

    Auch hier steckt Washington dahinter

    Die bankrotten USA wollen mal wieder deutsches Geld
    über Griechenland
    an angloamerikanische Banken weiterleiten.

    Alte Masche.
    Wie schon bei der „Eurorettung“.

    Es bringt nichts,
    sich mit den Helfershelfern der USA herumzuschlagen.
    Kaum wehren wir einen ab,
    da schickt Washington 2 neue vor.

    Da hilft nur China unterstützen.
    Je stärker China,
    desto besser für uns.

  5. Anton G schreibt:

    Die sollen erst mal ihre Schulden zurückzahlen. Von EU-Subventionen und kriegsgesetzwidrigen Partisaneneinsätzen im Krieg ganz abgesehen.

    • Spionageabwehr schreibt:

      @Anton
      Genau darum gehts.
      Griechenland soll seine Schulden bei US-Banken bedienen.
      Analog „Eurorettung“.
      Oder Versailles 1919:
      England sollte seine Schulden bei den USA zahlen.
      Mit deutschem Geld.
      Schon damals.
      Ganz alter Hut.

  6. Pingback: Auf den Jahrestag genau: Griechenland will über deutsche Reparationen verhandeln – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.