Keine Perspektive mehr für CDU/CSU: Vorsitzender der WerteUnion wirft hin

3. April 2021
Keine Perspektive mehr für CDU/CSU: Vorsitzender der WerteUnion wirft hin
National
3

Berlin. Bislang sah sich die sogenannte „WerteUnion“ als konservativer Zusammenschluß innerhalb der Unionsparteien. Doch diese Perspektive wird offenbar immer unhaltbarer. Jetzt warf der Chef der WerteUnion, Alexander Mitsch, hin. In einem Brief an Kanzlerin Merkel kritisiert er den verheerenden Linkskurs der CDU.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Das Tempo sei beängstigend, in dem sich die CDU in den letzten Monaten weiter von ihren ursprünglichen Postionen entfernt habe, erklärt Mitsch in seinem Schreiben und spricht zurückblickend von einem jahrelangen Linkskurs der CDU unter „Aufgabe wesentlicher christdemokratischer Positionen unter dem Vorsitz und der Kanzlerschaft von Frau Merkel“.

Der Gründung des WerteUnion 2017 lag die Hoffnung zugrunde, etwas innerhalb der Partei verändern zu können. Diese Hoffnung ist zumindest für Mitsch nun erloschen. Es ist das „andauernde Versagen bei der Begrenzung und Steuerung der Einwanderung“, es ist die beständige Annäherung an „Die Linke“, es ist die „zu geringe Gewichtung der Freiheitsrechte in der Coronakrise“, und es ist die „mehrheitliche Zustimmung zur europäischen Schuldenunion“, schreibt Mitsch.

Das mache es ihm aktuell unmöglich, sich noch länger mit Überzeugung für die jetzige CDU zu engagieren. Man könne den verheerenden Kurs des Kanzleramts und der Parteispitze derzeit nicht aufhalten. (tw)

Bildquelle: Wikimedia/Olaf Kosinsky/CC BY-SA 3.0 de (Bildformat bearb.)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,662 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Vasary schreibt:

    Jetzt will sogar der arme Markus Söder, den ich früher mal für eine große Hoffnung für Deutschland gehalten habe, in alle Nachfolger-Entscheidungen die große Vorsitzende Merkel, der wir den zerstörerischen Linkskurs zu verdanken haben, mit einbeziehen. Denn ohne sie angeblich „kein Erfolg“. Na dann. Ich wünsche dieser Union dass sie bald unter 10% liegt und wenn es geht, noch tiefer.

  2. hans schreibt:

    Er soll sich keine Sorgen machen,

    die neue Kanzlerin kommt von den Grünen und ist noch ungebildeter dafür aber noch diktatorischer.

  3. Pingback: Keine Perspektive mehr für CDU/CSU: Vorsitzender der WerteUnion wirft hin – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.