Orbán auf dem Weg zur neuen Rechts-Allianz: Salvini und Morawiecki in Budapest

31. März 2021
Orbán auf dem Weg zur neuen Rechts-Allianz: Salvini und Morawiecki in Budapest
International
2

Budapest. Die Gründung einer neuen europäischen Rechtsallianz macht offenbar Fortschritte. Am Donnerstag wollen sich der italienische Lega-Chef Salvini und der polnische Ministerpräsident Morawiecki in Budapest mit dem ungarischen Präsidenten Orbán treffen, dessen Fidesz-Regierungspartei kürzlich aus dem Verbund der europäischen Christdemokratien, der EVP, ausgetreten ist.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Das Treffen erfolgt zehn Tage, nachdem Orbán im ungarischen Rundfunk seine Absicht angekündigt hatte, mit Parteien seiner Ausrichtung in Italien und Polen zusammenzuarbeiten, um die europäische Rechte neu zu organisieren. Zum geplanten Treffen mit dem Lega-Chef und Morawiceki erklärte der ungarische Regierungschef: „Wir werden die Zukunft gemeinsam planen.“

Orbán hatte bereits mehrfach in letzter Zeit die beiden Gäste aus Italien und Polen als mögliche Verbündete einer neuen europäischen Rechtsfraktion erwähnt. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,865 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Kalli Kohl schreibt:

    Ich fuerchte, wenn die Herren mit planen fertig sind die Plaene hinfaellig werden, da ein „Eiserner Vorhang“ gebraucht wird um die „Rechts-Laender“ vom Rest abzutrennen.

  2. Pingback: Orbán auf dem Weg zur neuen Rechts-Allianz: Salvini und Morawiecki in Budapest – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.