Lawrow beklagt ruinierte Beziehungen zur EU: „Es gibt keine Beziehung mehr zur Europäischen Union“

30. März 2021
Lawrow beklagt ruinierte Beziehungen zur EU: „Es gibt keine Beziehung mehr zur Europäischen Union“
International
5

Guilin. Der russische Außenminister Lawrow hat erneut seine Auffassung bekräftigt, daß die Beziehungen zur EU am Ende seien. Bei seinem aktuellen Besuch in China fand Lawrow deutliche Worte und erklärte, das Verhältnis zur EU sei „zerstört“. „Es gibt keine Beziehung mehr zur Europäischen Union als Organisation“, sagte er. „Die gesamte Infrastruktur dieser Beziehungen wurde durch einseitige Entscheidungen Brüssels zerstört.“ Es seien lediglich einzelne europäische Partnerländer übrig geblieben, die sich von ihren nationalen Interessen leiten ließen, so Lawrow.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Dies führe zwangsläufig dazu, daß sich die Beziehungen Rußlands zu China schneller entwickelten als die zu den verbliebenen EU-Ländern, erklärte der russische Chefdiplomat.

Lawrow hatte mehrfach das angeschlagene Verhältnis zur EU beklagt, äußerte sich in jüngster Zeit aber besonders scharf im Ton. Zugleich zeigte er sich einmal mehr zu einer Verbesserung der Beziehungen bereit, wenn die EU dies im Gegenzug auch wolle. Dies ist allerdings nicht in Sicht – die EU setzt mittlerweile nur noch auf Sanktionen. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,158 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Bernd Sydow schreibt:

    Ist der EU-Führung denn nicht klar, welchen immensen Schaden sie mit ihren nicht enden wollenden Sanktionen gegen die Russische Föderation verursacht hat bzw. immer noch verursacht? Nicht nur, daß sie damit der russischen Wirtschaft erheblich schadet, sie hat auch der Wirtschaft der EU-Mitgliedsstaaten – allen voran dem wirtschaftlich stärksten Mitglied Deutschland – mittlerweile einen Schaden in Höhe von mehreren Milliarden Euro beschert.

    Aber auch der politische Schaden ist verheerend! Dadurch, daß die Russische Föderation sich von der demokratischen Europäischen Union abwendet – übrigens wie angekündigt! -, nähert sie sich notgedrungen der Volksrepublik (VR) China an, die in meinen Augen eine lupenreine Diktatur ist. Diese meine Bewertung ändert sich auch nicht durch die Tatsache, daß die VR China mittlerweile die zweitstärkste Wirtschaftsmacht der Welt ist.

    „Es sind lediglich einzelne europäische Partnerländer übrig geblieben, die sich von ihren nationalen Interessen leiten ließen“, so der russische Außenminister Lawrow. Daß unser Deutschland – obwohl am Pipeline-Projekt Ostsee mit Rußland harmonisch zusammenarbeitend – sicherlich nicht zu Lawrows europäischen Partnerländern gehört, ist sehr traurig!

  2. edelweiß schreibt:

    Logisch, Bidens Demokraten haben ihn u.a. deshalb siegen lassen:
    Endlich wieder das geliebte Feindbild, noch dazu bei der Unverschämtheit eigener Interessen Putins. Und die EU-Vasallen kriechen gern zurück in den alten Schoß aus den bekannten Gründen.

  3. Spionageabwehr schreibt:

    Deutschland die Mitte Europas
    ist US-Besatzungszone

    Deshalb immer wieder dieses Handeln gegen die eigenen Interessen.

  4. Ali Baba schreibt:

    Es seien lediglich einzelne europäische Partnerländer übrig geblieben…und so weiter.““. Schade, dass nur einzelne Laender..!

  5. Pingback: Lawrow beklagt ruinierte Beziehungen zur EU: „Es gibt keine Beziehung mehr zur Europäischen Union“ – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.