Schon wieder Nord Stream 2: US-Außenminister Blinken will Germany weichklopfen

26. März 2021
Schon wieder Nord Stream 2: US-Außenminister Blinken will Germany weichklopfen
Wirtschaft
4

Washington/Berlin. Viel penetranter noch als die vormalige Trump-Regierung schießt die neue US-Administration unter Präsident Biden gegen die russisch-deutsche Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 Störfeuer. Jetzt hat US-Außenminister Blinken angekündigt, Deutschland bei seinem Europa-Besuch zu einem Stopp der umstrittenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 drängen zu wollen. Er werde das Vorhaben bei seinem Gespräch mit Bundesaußenminister Maas ansprechen, sagte Blinken vor dem NATO-Außenministertreffen in Brüssel.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

US-Präsident Biden habe klar gemacht, daß die Pipeline aus Rußland „eine schlechte Idee“ sei. „Schlecht für Europa, schlecht für die Vereinigten Staaten.“

„Letztlich steht sie im Widerspruch zu den eigenen Sicherheitszielen der USA“, sagte Blinken unverblümt, „sie hat das Potential, die Interessen der Ukraine, Polens und einer Reihe anderer enger Partner oder Verbündeter zu untergraben.“

Während unter anderem Deutschland, Österreich und die Niederlande nach wie vor an Nord Stream 2 festhalten, haben sich vor allem die osteuropäischen US-Vasallen vor den Karren Washingtons spannen und machen Front gegen das Pipelineprojekt. Die USA warnen von einem steigenden Einfluß Rußlands infolge der russischen Gaseinfuhren nach Deutschland, es ist aber ein offenes Geheimnis, daß sie auf dem europäischen Markt vor allem mit eigenem – teureren und umweltschädlichen – Fracking-Gas Fuß fassen wollen. (mü)

Bildquelle: Flickr/U.S. Army Photo by Lacey Justinger, 7th Army Training Command/CC BY 2.0

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 942 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Pingback: Endzeitumschau März 2021 – Esto miles

  2. Spionageabwehr schreibt:

    Direkter Widerstand gegen die Besatzungsmacht kaum möglich

    Wir können aber den US-Gegner China unterstützen.
    Auf allen Gebieten.

    Je stärker China,
    desto schwächer die Besatzer.
    Desto schneller sind wir sie los.

  3. Pingback: Schon wieder Nord Stream 2: US-Außenminister Blinken will Germany weichklopfen – Die Wahrheitspresse

  4. Pack schreibt:

    Sind das nicht echte Freunde? Sie lassen erst bauen und in eine Falle laufen und wenn der Bau fast fertig ist, empört man sich dagegen. um das eigene dreckige Gas vergolden zu können!
    Hier soll das Verhältnis zu Rußland nachhaltig zerstört werden. Ein Blick auf die Landkarte zeigt schon wie irre diese Forderung ist. Wo bleibt hier die Erkenntnis des Klimawandels und seine allseitig bejammerte Wirkung?
    Jetzt spielt er plötzlich keine Rolle mehr, wenn’s um’s fette Geschäft geht, Herr Biden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.