Notfalls im Alleingang: Österreich drängt auf europäischen Corona-Paß

26. Februar 2021
Notfalls im Alleingang: Österreich drängt auf europäischen Corona-Paß
National
2

Wien. Österreich will nach dem Vorbild Israels jetzt Druck beim „Grünen Paß“ machen, der Corona-Geimpften wieder den Zugang zu Restaurants, Geschäften und Veranstaltungen ermöglichen (und Nicht-Geimpfte benachteiligen) soll. Israel hat einen solchen Paß bereits eingeführt. Der österreichische Kanzler Kurz will, daß die EU möglichst rasch nachzieht – und hat andernfalls einen österreichischen Alleingang angekündigt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

„Wir wollen möglichst schnell wieder zurück zur Normalität und zu einem Maximum an Freiheit. Solange es die Pandemie und das Virus gibt, wird das nur gehen, wenn wir auf Schutzmaßnahmen setzen, entweder durch Impfung oder Test“, sagte Kurz in einem Gespräch mit der „Kronen“-Zeitung. Daher brauche es einen EU-weiten „Grünen Paß“, mit dem man frei reisen, uneingeschränkt unterwegs sein und Urlaub machen könne.

Kurz hat mit diesem Vorstoß inzwischen gewichtige Verbündete, allen voran viele Tourismusländer wie Griechenland, Zypern oder Malta. Aber auch die baltischen Staaten sowie Spanien, Kroatien und die Slowakei sind für ein Impfzertifikat.

Auf der Bremse stehen hingegen – zumindest offiziell – Deutschland, Belgien und die Niederlande. Auch Frankreich gibt sich zögerlich. Allerdings erklärte auch Kanzlerin Merkel jetzt, sie sei für einen europäischen Impfausweis bis zum Sommer.

Sollte es nicht zu einer baldigen europäischen Einigung kommen, werde Österreich die Reise- und Bewegungsfreiheit im Alleingang bewerkstelligen, erklärte Kurz, und zwar im Wege bilateraler Abkommen mit Ländern, die ebenfalls eine Paß-Regelung wollen. „Bis zum Sommer brauchen wir den Impfpaß“, sagte Kurz. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 880 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Kommentare

  1. Winnetou Apatschi sagt:

    Impfpass? Digitaler Impfpass auf Smartphone?
    Vielleicht doch die moderne Lösung: Einen Chip!

    Aber das sind ja konfuse Verschwörungstheorien!
    Oder etwa doch nicht?

  2. […] Notfalls im Alleingang: Österreich drängt auf europäischen Corona-Paß — zuerst […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.