Keine moralische Instanz: Chodorkowski ruft zum Regimewechsel in Rußland auf

21. Februar 2021
Keine moralische Instanz: Chodorkowski ruft zum Regimewechsel in Rußland auf
International
6

Moskau/London. Das überrascht nicht: Michail Chodorkowski, Ex-Oligarch, vormals reichster Mann Rußlands und wegen Steuerhinterziehung und planmäßigen Betrugs jahrelang im Gefängnis, versucht, die Nawalny-Affäre für eine Retourkutsche zu nutzen. Er forderte jetzt von seinem Londoner Exil aus die russische Opposition zu einem radikaleren Vorgehen gegen die Regierung auf.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die bisherigen, eher leisen Proteste reichten nicht aus. „Solche Aktionen werden in unserem Land nicht zu einem Machtwechsel führen“, sagte er. „Die herrschende Regierung ist heute dazu bereit, zu schießen, zu töten, zu vergiften, wie wir alle sehen. Veränderung wird es nur geben, wenn die Menschen wirklich auf die Barrikaden gehen.“

Dabei ist Chodorkowski allerdings kein guter Ratgeber, und sein Leumund ist auch unter kremlkritischen Russen nicht der beste. Der russische Oligarch konnte durch die brachiale Privatisierungspolitik des früheren russischen Präsidenten Jelzin traumhafte Gewinne vor allem im Energiesektor machen. Mit Blick auf sein riesiges Vermögen erklärte er mehrmals öffentlich, er könne nicht nur Parlamente, sondern auch Wahlergebnisse kaufen. Er machte sich demonstrativ für einen Einstieg amerikanischer Ölkonzerne bei russischen Energiekonzernen stark. Dies konnte von der Regierung unter Wladimir Putin verhindert werden, als Chodorkowski im Oktober 2003 unter dem Verdacht der Unterschlagung und Steuerhinterziehung festgenommen wurde. Ihm wurde vorgeworfen, am russischen Staat einen Gesamtschaden in Höhe von über einer Milliarde US-Dollar verursacht haben. Nach jahrelanger Haft wurde Chodorkowski 2013 begnadigt und lebt seither im Londoner Exil. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 992 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Comments

  1. hans schreibt:

    nur die Oligarchen die den Amis in den Ars….. kriechen, sind die guten Russen.

    Für die Welt wäre es das beste, allen Mogulen, Oligarchen und sonstigen Superreichen alles Geld wegzunehmen.
    Die habe es sowieso nur duch illegale Geschäfte zusammengeraubt.

    • Ali Baba schreibt:

      duch illegale Geschäfte zusammengeraubt.““ Balsac sagte mal. dass es hinter jedem grossen Vermoegen ein Verbrechen stecke.

  2. Ali Baba schreibt:

    Nach jahrelanger Haft wurde Chodorkowski „“ Damals war er wenigstens sehr nuetzlich.
    Er „produzierte“ Handschue..

  3. Ali Baba schreibt:

    Die groesseren Diebe und die kleineren rauben sich gegeseitig aus. Das ist JETZT eine neue Situation in Russland.

  4. incamas SRL schreibt:

    Josep Borrell, der Chef der EU-Außenpolitik, musste bei einem offiziellen Besuch in Moskau eine Klatsche einstecken. Wir gewöhnen uns an die Tatsache, dass die Europäische Union versucht, einseitige
    Beschränkungen, illegitime Beschränkungen aufzuerlegen, und wir gehen in diesem Stadium davon aus, dass die Europäische Union ein unzuverlässiger Partner ist ! Dostojewski hatte es 1881 in brillanter Weise vor allen anderen formuliert: “Die Russen sind ebenso sehr Asiaten wie Europäer. Der Fehler unserer Politik in den letzten zwei Jahrhunderten bestand darin, die Menschen in Europa glauben zu machen, wir seien wahre Europäer. Wir haben Europa zu gut gedient, wir haben uns zu sehr in seine inneren Streitigkeiten eingemischt (…) Wir haben uns wie Sklaven vor den Europäern verbeugt und haben nur ihren Hass und ihre Verachtung gewonnen. Es ist an der Zeit, sich vom undankbaren Europa abzuwenden. Unsere Zukunft liegt in Asien.”

  5. Pingback: Keine moralische Instanz: Chodorkowski ruft zum Regimewechsel in Rußland auf – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.