Aktuelle Umfragen: Dramatischer Stimmungsumschwung in Sachen Corona-Maßnahmen

5. Februar 2021
Aktuelle Umfragen: Dramatischer Stimmungsumschwung in Sachen Corona-Maßnahmen
Kultur & Gesellschaft
3

Erfurt. In Deutschland kippt die Stimmung, was die Corona-Dauereinschränkungen angeht. Zwei aktuellen Umfragen zufolge sehen sich inzwischen durch die Lockdown-Maßnahmen stattliche 41 Prozent der Menschen in Deutschland „physisch und/oder psychisch an [ihre] Grenze[n]“ gebracht. Die Umfragen beim Meinungsforschungsinstitut INSA hat der unabhängige Journalist Boris Reitschuster in Auftrag gegeben.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Acht weitere Prozent der Befragten wußten nicht, was sie antworten sollten. „Das klingt nicht so, als ginge es ihnen besonders gut“, interpretiert Reitschuster, der lange Jahre für das Magazin „Focus“ tätig war, diesen Befund.

Damit stehen etwa die Hälfte von deutschlandweit über 2.000 Befragten an oder kurz vor ihrer persönlichen Belastungsgrenze. Ein Trend, der sich auch in der Zufriedenheit mit der aktuellen Corona-Politik widerspiegelt. Erstmals seit Beginn der Pandemie im März 2020 überwiegt die Unzufriedenheit. Sie lag Ende Januar bei 45 Prozent, die in der Umfrage angeben, sie seien „mit dem „Corona-Krisenmanagement der Bundesregierung (…) im Großen und Ganzen“ „nicht zufrieden“. Neun Prozent wissen es nicht.

Für bemerkenswert hält Reitschuster „insbesondere die Dynamik, mit der die Unzufriedenheit wächst“. Dies könne zu unvorhersehbaren Entwicklungen führen, die „nicht nur für die Verantwortlichen, sondern auch für die Demokratie und die Gesellschaft insgesamt“ sehr gefährlich werden könnten. (tw)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,294 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Kommentare

  1. […] Aktuelle Umfragen: Dramatischer Stimmungsumschwung in Sachen Corona-Maßnahmen — zuerst […]

  2. Wolfgang Schlichting sagt:

    In 2019 gab es keinen Unterschied zwischen den, der Bevölkerung laut Grundgesetz zustehenden Grundrechte und persönlichen Freiheiten und deren Realisierung, heute werden mindestens 90% der Grundrechte und Freiheiten durch eine, als „Lockdown“ bezeichnete Versklavung der Bevölkerung als gegenstandslos erklärt und wenn 45% der Bevölkerung damit nicht einverstanden sind ist die Mehrheit der Bevölkerung mit ihrer Versklavung zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.