Bolsonaro bleibt dabei: „Abstandsregeln führen zu nichts“

2. Februar 2021
Bolsonaro bleibt dabei: „Abstandsregeln führen zu nichts“
International
4

Brasilia. Der brasilianische Präsident Bolsonaro ist ein Überzeugungstäter. Zu wiederholten Malen hat er in den letzten Monaten klargemacht, daß er von der Corona-Hysterie nichts hält. Jetzt erklärte er in seinem wöchentlichen Webcast, man solle besser lernen, „mit Corona zu leben“, anstatt die „Abstandsregeln“ einzuhalten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Bolsonaro war im Zuge der weltweiten Corona-Epidemie auch bereits selbst erkrankt, überstand seine Ansteckung aber ohne Probleme. Auch auf eine Impfung werde er verzichten, teilt er mehrmals öffentlich mit.

„Das Thema ‚Covid‘ wird unser ganzes Leben lang andauern“, sagte er nun live in seinem Webcast. Aber: Abstandsregeln „führen zu nichts“. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,024 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Kommentare

  1. Irrsinn sagt:

    Ein Politiker der noch sein Verstand benutzt.
    Viren kann man nicht besiegen, man muss auch mit den neueren, bei Viren üblichen Mutationen, leben lernen (wie mit anderen Viren auch).
    Masken, Testen und Impfen sind nur gutes Geschäft für paar Corona-Gewinnler und für Politiker die Chance, jede Schweinerei durchzusetzen…

  2. […] Bolsonaro bleibt dabei: „Abstandsregeln führen zu nichts“ — zuerst […]

  3. Dieter Holerbach sagt:

    Recht hat er, die gottverdammte Masken-/Maulkorb-brD-Burkapflicht führt auch zu nichts.

    Mal sehen, wann damit Schluß ist.

    SCHNAUZE VOLL!!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.