Afghanistan macht es Deutschland nach: Endlich verbotene Kfz-Kennzeichen!

23. Januar 2021
Afghanistan macht es Deutschland nach: Endlich verbotene Kfz-Kennzeichen!
International
2

Kabul/Berlin. Deutschland machte es vor, jetzt zieht ausgerechnet das von den radikalislamischen Taliban beherrschte Afghanistan nach: auch dort ist jetzt die erste als „anstößig“ empfundene Autonummer offiziell verboten worden. Es handelt sich um die 39.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Viele Afghanen, berichteten örtliche Medien, verbinden die 39 mit „Zuhältern“. Deshalb hätten sich viele Menschen geweigert, Kfz-Kennzeichen mit dieser Zahl registrieren zu lassen. Autobesitzer sollen sogar Bestechungsgelder gezahlt haben, um ein anderes Nummernschild zu bekommen.

Verbotene Kfz-Zahlen und -Kennzeichen gibt es in Deutschland schon länger, und die Liste wird immer länger: alles, womit sich ein – wenn auch noch so absurder – Bezug zum Dritten Reich herstellen läßt, ist bei deutschen Kfz-Zulassungsstellen tabu. (tw)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,594 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Bernd Sydow schreibt:

    Ich kann afghanische Autobesitzer durchaus verstehen! Im Gegensatz zu Deutschland besteht in Afghanistan die potentielle Gefahr, daß Autos mit „anstößigem“ Kennzeichen – in diesem Fall mit der Nummer 39 – (samt Insassen) in die Luft gesprengt werden.

  2. Pingback: Afghanistan macht es Deutschland nach: Endlich verbotene Kfz-Kennzeichen! – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.