Kein Verständnis für Corona-Restriktionen: In Tunesien gehen die Menschen auf die Straße

20. Januar 2021
Kein Verständnis für Corona-Restriktionen: In Tunesien gehen die Menschen auf die Straße
International
0

Tunis. Nicht nur Tausende italienischer Gastronomen ignorieren die Corona-Einschränkungen der Regierung. In Tunesien ignorieren Demonstranten jetzt schon mehrere Nächte in Folge die Ausgangssperre.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

In der Nacht auf Dienstag kam es deshalb erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. In Tunis warfen einige hundert Jugendliche Steine und Molotowcocktails auf die eingesetzten Polizisten, diese reagierten mit Tränengas und Wasserwerfern. Bis Montag wurden über 600 Menschen festgenommen.

In Sfax, der zweitgrößten Stadt des Landes, steckten Demonstranten Reifen in Brand und blockierten Straßen. Aus Kasserine, Monastir, Gafsa und Sousse berichteten örtliche Medien von ähnlichen Zusammenstößen.

Die Auslöser der Krawalle sind noch unklar. Tunesien gilt als einziges Land des sogenannten „arabischen Frühlings“, das in den letzten Jahren halbwegs erfolgreich einen schrittweisen Übergang zu demokratischen Verhältnissen bewerkstelligt hat. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,258 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.