Absage an die Reisefreiheit: Impfen reicht Politikern nicht

19. Januar 2021
Absage an die Reisefreiheit: Impfen reicht Politikern nicht
Kultur & Gesellschaft
2

Berlin/Brüssel. Nicht nur Gastronomen und Mittelständler, die in den letzten Monaten die behördlichen Corona-Hygienemaßnahmen oft für viel Geld in ihren Betrieben umgesetzt haben, sehen sich durch den neuerlichen „Lockdown“ herbe von der Politik enttäuscht. Auch Impfwilligen, die dank einer Corona-Impfung schon bald wieder auf die gewohnte Reisefreiheit hoffen, könnte ein böses Erwachen blühen – die Politik will davon nämlich nichts wissen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Allen einschlägigen Hoffnungen hat der deutsche Europastaatsminister Roth (SPD)  jetzt am Rande einer Videokonferenz mit EU-Kollegen einen herben Dämpfer verpaßt. Er erklärt, es sei noch zu früh, man befinde sich in einer Diskussion und wisse noch nicht genau, wie der Wirkstoff im Detail wirke. Noch ungeklärt sei insbesondere, ob der Impfstoff nur den Geimpften schützt oder auch verhindert, daß andere nicht mehr durch den Geimpften infiziert werden können. Es sei deshalb konsequent, wenn das gemeinsame Vorgehen der EU in eine gemeinsame Impf-Zertifizierung münde.

Zuletzt hatte sich auch der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei (EVP) Manfred Weber für freies Reisen nur mit EU-Impfpaß ausgesprochen. „Wenn die Menschen geimpft sind, müssen sie mit einem entsprechenden Papier in der EU reisen können“, forderte der CSU-Politiker. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,100 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – Januar 2021 – Esto miles

  2. Pingback: Absage an die Reisefreiheit: Impfen reicht Politikern nicht – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.