Ohne Maske kein Geld: Britische Großbank HSBC droht Maskenverweigerern mit Kontoschließung

15. Januar 2021
Ohne Maske kein Geld: Britische Großbank HSBC droht Maskenverweigerern mit Kontoschließung
International
1

London. In Großbritannien nimmt die Corona-Hysterie Züge einer handfesten Hexenjagd an. Die britische Großbank HSBC will Maskenverweigerer künftig nicht mehr bedienen. Das geht aus einer aktuellen Kundenmitteilung des Bankinstituts hervor, in der eine strikte Befolgung der Corona-Regeln gefordert wird. Andernfalls behalte man sich das Recht vor, Maskenverweigerern keine Finanzdienstleistungen mehr zu erweisen. Solche Kunden könnten sogar ihre Konten einbüßen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Jackie Uhi, Leiterin des Filialnetzes von HSBC in Großbritannien, begründete die Maßnahmen mit der Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter und der anderen Kunden. Besucher ohne Maske stellten ein Ansteckungsrisiko dar: „ Unsere Kollegen verdienen Respekt und sollten nicht mit gewalttätigem oder beleidigendem Verhalten konfrontiert werden.“

Der Aufruf zur Hexenjagd machte prompt Schule: auch die meisten Konkurrenten von HSBC in der Bankenbranche, darunter Santander, Lloyds und NatWest, warnten ihre eigene Kundschaft vor ähnlichen Konsequenzen, sollten Besucher die Bankfilialen ohne Maske betreten.

Die britische Öffentlichkeit ist von der demonstrativen Bevormundung durch die Banken nicht durchweg begeistert. Vor allem in den sozialen Netzwerken ist viel Unmut zu hören. Viele Twitter-Nutzer zeigen sich darüber beunruhigt, daß eine Bank ihren Kunden drohe, ihr Geld wegen der Maskenverweigerung zu sperren. Andere weisen darauf hin, daß gerade HSBC – als Institution mit Vorwürfen wegen unrechtmäßiger Gewinne und Geldwäsche sowie mit Strafzahlungen konfrontiert – keinerlei moralische Grundlage habe, Kunden ohne Corona-Maske derart zu sanktionieren. Die Bank solle erst einmal aufhören, mexikanischen Kartellen bei der Geldwäsche zu helfen. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,152 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – Januar 2021 – Esto miles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.