Doch Impfzwang durch die Hintertür: CSU-Mann Weber will Reisen nur mit Impfpaß

15. Januar 2021
Doch Impfzwang durch die Hintertür: CSU-Mann Weber will Reisen nur mit Impfpaß
International
4

Brüssel. Allmählich läßt die Politik die Katze aus dem Sack. Jetzt soll es der Bewegungs- und Reisefreiheit an den Kragen gehen. Der CSU-Politiker und EVP-Fraktionschef im Europaparlament, Manfred Weber, hat sich für einen einheitlichen europäischen Impfpaß ausgesprochen – dieser solle auch freies Reisen garantieren.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Weber will offenbar Druck machen (und die europäische Öffentlichkeit mit seiner Initiative „überfahren“): die EU-Länder, argumentiert er, seien zu schnellem Handeln aufgefordert, damit bereits beim anstehenden Videogipfel am 21. Januar eine „Orientierung“ gegeben werden könne. Wichtig sei, daß es keine „Fragmentierung“ gebe, so Weber. Journalisten gegenüber erläuterte er: „Wir müssen eine Fragmentierung der Reisefreiheit in der EU unbedingt vermeiden, damit nicht jedes Land mit eigenen Regeln kommt.“

Weber stellt sich mit seinem Vorstoß gegen seinen Parteifreund Seehofer, der bislang – offiziell – eine „Impfpflicht“ durch die Hintertür ablehnt und keine Impf-Privilegien möchte. Seehofer hatte der „Bild am Sonntag“ gegenüber geäußert: „Eine Unterscheidung zwischen Geimpften und Nichtgeimpften kommt einer Impfpflicht gleich. Ich bin aber gegen einen Impfzwang.“ Da ist die „große“ Politik in Brüssel womöglich schon einen Schritt weiter. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 940 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – Januar 2021 – Esto miles

  2. hans schreibt:

    Egal wie man es wendet:
    Die Impfpflicht ist beschlossen, da man sie aber nicht offen verkünden will, macht man es halt über Umwege.

    Spätestens wenn der Besuch eines Supermarktes an die Impfung gebunden ist, weiss jeder was hier los ist.

  3. kalle schreibt:

    Ob Drehhofer was sagt oder in China ein Sack Reis umfällt,ist ein und dasselbe. Den läßt man etwas rumhampeln, dann fällt die Staatsratsvorsitzende die Entscheidung und Katastrophenuschi setzt es in Brüssel um.
    Weber ist doch auch nur eine eierlose Schachfigur, die das tut bzw. vorbereitet, was das Gemerkel will.
    Es lebe die Demokratur!

  4. Pingback: Doch Impfzwang durch die Hintertür: CSU-Mann Weber will Reisen nur mit Impfpaß – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.