So geht Alternative: FPÖ klar gegen Massentests und Corona-Impfung

27. November 2020
So geht Alternative: FPÖ klar gegen Massentests und Corona-Impfung
National
0

Wien. In Österreich positioniert sich die FPÖ in den letzten Wochen immer wieder klar gegen ausufernde Corona-Einschränkungen. Jetzt warnen die Freiheitlichen auch vor den von der Kurz-Regierung geplanten Massentests der Bevölkerung, in denen sie eine vorbereitende Maßnahme für spätere Zwangs-Impfungen sehen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die stellvertretende FPÖ-Fraktionschefin im Nationalrat, Dagmar Belakowitsch, warnte in einer Pressekonferenz: „Wenn Sie Weihnachten in Ruhe feiern wollen, dann lassen Sie sich nicht testen.“ Sie erneuerte auch ihre Kritik daran, daß der Beschaffungsvorgang der Test-Sets nicht ausgeschrieben worden sei, zumal es angenehmere Alternativen, etwa mittels Rachenabstrich, gebe. In diesem Zusammenhang warnte die FPÖ-Politikerin auch erneut vor einem „indirekten Impfzwang“.

Auch grundsätzlich positionieren sich die Freiheitlichen gegen das großflächige Testen. „Es werden hier Personen ohne Symptome getestet und damit zu Kranken gemacht“, stellte Belakowitsch fest. Wer also die Weihnachtsfeiertage nicht in Quarantäne verbringen, sondern lieber „ungestört“ Verwandte besuchen will, solle von einem Test Abstand nehmen, raten die Freiheitlichen.

Auch die Entscheidung der Regierung für den Testanbieter will sich die FPÖ „ganz genau anschauen“. Elf unterschiedliche Tests seien derzeit im Angebot, die von der Qualität „teilweise besser“ seien als der von der Regierung ausgesuchte. Als Zumutung – vor allem für Kinder – bezeichnete Belakowitsch die Entscheidung für einen Test mittels Nasenabstrich, denn: „Da fährt man dann schon ziemlich weit in die Nase.“

„Massive Angst“ herrsche in Teilen der Bevölkerung vor einer „indirekten Zwangsimpfung“, befand Belakowitsch außerdem. Die FPÖ fordert daher ein ausdrückliches Diskriminierungsverbot für Nicht-Geimpfte. Fraglich sei auch, wer für mögliche „Langzeitfolgen“ geradestehe. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 

 1,374 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.