Söder erhöht Druck auf die AfD: „Auf Verbindungen zu den Querdenkern achten“

26. November 2020
Söder erhöht Druck auf die AfD: „Auf Verbindungen zu den Querdenkern achten“
National
3

München. Seitdem Politiker der Altparteien ein Verbotsverfahren gegen die AfD ins Gespräch gebracht haben, ist die Jagd eröffnet. Jetzt legte der bayerische CSU-Ministerpräsident Söder nach und forderte, die Sicherheitsbehörden sollten die angebliche „Vernetzung“ zwischen der AfD und der Querdenker-Bewegung besser ausleuchten, die regelmäßig gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Es gelte genau hinzusehen, „welche engen Verbindungen und Verflechtungen es zwischen AfD und Querdenkern gibt“, sagte Söder Medien gegenüber. Und weiter: „Natürlich haben wir alle Verständnis und Respekt für die kritischen Fragen derer, die durch Corona in ihrer Existenz bedroht sind. Bei Querdenkern, Rechtsextremen, Reichsbürgern und Verschwörungstheoretikern mit antisemitischem Hintergrund hört die Toleranz aber auf.“

„Gerade die Querdenker entwickeln sich sektenähnlich und isolieren normale Bürger in ihrer Verschwörungsblase. Dabei haben sie ein anderes Verständnis von Staat und Gesellschaft“, meinte Söder. Auf diese Gruppe und deren Bezug zur AfD sollte der Verfassungsschutz achten. (tr)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 762 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Holger Jahndel schreibt:

    Der AFD wird der große Durchbruch versagt bleiben, so lange sie keine Antwort auf die soziale Frage findet, wie sie etwa Manfred Julius Müllers Ideen für eine LOhnkostenreform nach dem Vorbild Finnland böten, an dessen Steuer-System sich auch Japan orientiert hat, siehe auch seine Internetauftritte wie „Mehrwertsteuererhöhung“ und „Lohnkostenreform“ und „Konsumsteuer“ und „EU Skeptiker“.

  2. Mike Hunter schreibt:

    Es gilt genau hinzusehen, welche wirtschaftlichen Amigoverbindungen Söder und seine Familie zu ihrem eigenen Vorteil unterhalten. Und vor allem wohin die Gewinne dieser Geschäfte aus Steuergeldern fließen.

  3. Spionageabwehr schreibt:

    Die Quertreiber sollen destabilisieren
    Die AfD sollte sowas nicht unterstützen.
    Sonst ist sie nach der Pandemie weg vom Fenster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.