Corona-Protest verstummt nicht: Weiter Demonstrationen in mehreren Städten

2. November 2020
Corona-Protest verstummt nicht: Weiter Demonstrationen in mehreren Städten
Kultur & Gesellschaft
2

Dresden/München. Auch in Deutschland verstummt der Widerstand gegen die Corona-Einschränkungen nicht. Allein am Samstag haben deutschlandweit wieder mehrere tausend Menschen an Corona-Protestdemonstrationen teilgenommen, ein Ende der Corona-Maßnahmen und die Wiederherstellung der demokratischen Rechte gefordert.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

In Dresden sind einem Aufruf der Initiative „Querdenken“ mehrere Tausend Menschen gefolgt. Die Veranstalter hatten für die Versammlung 1000 Teilnehmer angemeldet. Deshalb stand zeitweilig im Raum, daß die Demo wegen Überfüllung aufgelöst werden sollte. Ordner bemühten sich, die Menge zu entzerren und die Menschen auf angrenzende Flächen zu verteilen.

Auch in Karlsruhe versammelten sich am Samstag rund 900 Menschen bei einer Querdenken-Demonstration. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hatte die Auflage eines Maskengebots für die Demonstration nach einer Beschwerde der Organisatorin aufgehoben und stattdessen ein Abstandsgebot zur Auflage gemacht.

In Braunschweig demonstrierten 750 Menschen, in Darmstadt knapp 300. Die Düsseldorfer Polizei zählte rund 100 Corona-Widerständler.

In München protestierten Theatermitarbeiter und Kunstschaffende am Samstag mit einer Menschenkette durch die Innenstadt gegen die coronabedingten Schließungen ihrer Häuser. Anstatt sich an den Händen zu halten, waren sie mit Flatterband verbunden. Dadurch sollten die vorgeschriebenen Abstandsregeln eingehalten werden. „In Zeiten der Pandemie halten wir es für eine offene und demokratische Gesellschaft unabdingbar, daß es Räume für Austausch und künstlerische Auseinandersetzungen gibt“, teilten die Organisatoren von den Münchner Kammerspielen mit. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,018 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – November 2020 – Deutsches Herz

  2. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Wenn wir uns nicht die weißrussischen Demonstranten aus Belarus ausleihen können, hat Deutschland seine Zukunft hinter sich, die kadavergehorsamen deutschen Maskenfetischisten werden sich bis zur letzten Maske (natürlich mit Sicherheitsabstand) für die Versklavung der deutschen Bevölkerung und die Vernichtung der Volkswirtschaft einsetzen.

    In Belarus demonstrieren jeden Sonntag ein paar hunderttausend Einwohner für die Freiheit von 9,48 Millionen Bürgerinnen und Bürger, in Deutschland sitzen 62,25 Millionen Deutsche ohne Migrationshintergrund vor den Fernsehgeräten und freuen sich darüber, dass Frau Merkel sie so gut vor den Coronaviren beschützt und wenn in Düsseldorf 100 Demonstranten auf die Strasse gehen, ärgert sich der Rest der Düsseldorfer Bevölkerung darüber, dass diese Querulanten nicht sofort hinter Gittern verschwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.