Corona-kritische Ärzte werden zum Problem: Ärztekammer fordert zum Denunzieren auf

28. Oktober 2020
Corona-kritische Ärzte werden zum Problem: Ärztekammer fordert zum Denunzieren auf
Kultur & Gesellschaft
3

Düsseldorf. Neues vom Corona-Staat: kritische Ärzte, die Zweifel am offiziellen Corona-Dogma haben, sind Behörden und Politik ein Dorn im Auge. Doch offenbar werden skeptische Ärzte, die es eigentlich am besten wissen müssen, immer zahlreicher ­– und sie drohen die Deutungshoheit des Regimes zu untergraben.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Deshalb fordert etwa die Ärztekammer Nordrhein jetzt unverhohlen zum Denunzieren corona-kritischer Ärzte auf. „Was ist, wenn der Arzt des Vertrauens plötzlich das Coronavirus leugnet und für Schwachsinn erklärt?“ schwadroniert das Provinzportal „Ruhr24“.

Dann tritt die Corona-Inquisition in Aktion. Zum Beispiel, indem die fachliche Qualifikation von Ärzten, die Atteste über die Befreiung von der Maskenpflicht ausstellen, in Zweifel gezogen wird und solche Kollegen hochnotpeinlich kontrolliert werden. Und im „schlimmsten“ Fall hilft nur Anschwärzen. Die Ärztekammer Nordrhein empfiehlt: „Wenn es in Arztpraxen auch im Kontext der Coronaschutzverordnung zu Konflikten über fehlende Hygiene-Maßnahmen wie das Tragen vom Mund-Nasenschutz kommt, sollte der Patient das Gespräch mit dem Arzt/der Ärztin suchen. Sollte eine Klärung nicht gelingen, können sich Patientinnen und Patienten an ihre regionale Ärztekammer wenden.“ (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,946 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Mark schreibt:

    Das glaube ich, daß Ärzte, die die Sache nüchtern und einem gesunden Blick auf diese politisch verordnete Hysterie betrachten, nun „von Amts wegen“ Probleme bekommen sollen. Da feiert die Inquisition wohl fröhliche Urständ und läuft sich aktuell gerade warm. Gegenüber dieser Aufforderung zum Denunzieren fällt mir bestenfalls noch das Götz von Berlichingen-Zitat ein. Ich jedenfalls verpfeife niemanden, schon gar nicht, wenn es der politisch verordneten Linie in den Kram passt.

  2. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Zu diesem Artikel verweise ich auf meine Kommentare, die ich am 25.10.2020 zum Thema „Präsident der Bundesärztekammer bezeichnet den Maskenzwang als Vermummungsgebot“ eingestellt habe und die auf der Vorseite nachgelesen werden können, da der Inhalt immer noch aktuell ist, könnten sie auf dieser Seite noch einmal veröffentlicht werden.

  3. Wolfgang Schlichting schreibt:

    In diesem Zusammenhang verweise ich auf meine Kommentare, die ich am 25.10.2020 zum Thema „Präsident der Bundesärztekammer bezeichnet den Maskenzwang als Vermummungsgebot“ eingestellt habe und die auf der Vorseite nachgelesen werden können, da der Inhalt immer noch aktuell ist, könnten sie auf dieser Seite noch einmal veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.