AfD-MdB Brandner zur Maskenpflicht: Gesundheitliche Schäden interessieren die Bundesregierung nicht

5. Oktober 2020
AfD-MdB Brandner zur Maskenpflicht: Gesundheitliche Schäden interessieren die Bundesregierung nicht
Kultur & Gesellschaft
2

Berlin. Seit April gilt in Deutschland in zahlreichen Bereichen die Corona-Maskenpflicht. Ihr gesundheitlicher Nutzen ist umstritten, und inzwischen mehren sich die Berichte über schädliche Nebenwirkungen. Aber: wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag hervorgeht, die der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner federführend einreichte, hat sich die Bundesregierung Fragen nach möglichen negativen Auswirkungen der Maskenpflicht auf die psychische und physische Gesundheit der Bevölkerung nicht einmal ansatzweise gestellt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Brandner bewertet das Handeln der Bundesregierung als kurzsichtig und verantwortungslos und erklärte: „Ehe man ein bestimmtes Handeln anordnet, muß zunächst festgestellt werden, inwieweit es Einfluß auf die Gesundheit eines jeden einzelnen hat. Das hat die Bundesregierung jedoch nicht getan – und noch viel schlimmer: sie hat es auch nicht vor. Sie zieht sich anstatt dessen darauf zurück, daß gesundheitlich Beeinträchtigte sich ein Attest ausstellen lassen können, und vergißt dabei, daß viele Menschen mit der damit verbundenen gesellschaftlichen Ausgrenzung nicht zurechtkommen und trotzdem eine Maske tragen. Es ist ihr schlicht egal, wenn damit gesundheitliche Schäden verbunden sind. Die Auswirkungen ihres Handelns wird die Regierung erst in mehreren Jahren feststellen können – was mich sehr besorgt, denn bis dahin können die eingetretenen Schäden schon immens sein.“ (ts)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,158 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – Oktober 2020 – Deutsches Herz

  2. Bernd Sydow schreibt:

    Die Maske bedeckt Mund und Nase. Das bedeutet, daß der Mensch einen Großteil seiner ausgeatmeten Luft (enthält einen gewissen Anteil CO2) wieder einatmet. Einen Marathonläufer bspw. kann ich mir mit Maske nicht vorstellen. Zudem enthält die Atemluft Feuchtigkeit; Brillenträger wie ich können ein Lied davon singen. In meiner Stadt kommt man ohne Maske in keinen Einkaufsmarkt, Postfiliale, Werkstatt etc. hinein. Betrete ich bspw. einen Supermarkt, beschlagen sofort meine Brillengläser (wegen der Kühlanlage) und ich sehe zunächst fast gar nichts. Setze ich meine Brille dann Richtung Nasenspitze auf, kann ich zwar klar sehen, habe aber die Befürchtung, daß sie mir vom Gesicht rutscht und zu Boden fällt. Zudem verliert eine Maske, die durch die Atemluft feucht geworden ist, mit der Zeit ihre Schutzwirkung. „Experten“ empfehlen deshalb, sich jede Woche eine neue Maske zu kaufen (kann aber auch ein Gerücht sein).

    Neulich habe ich nach dem Verlassen eines Supermarktes die Maske zu heftig vom Kopf gezogen, dabei gingen die Gummibänder entzwei. Ich bin sogleich in die nächste Apotheke und kaufte eine neue – schließlich muß ich ab und zu einkaufen.

    Was ist eigentlich mit dem ersehnten Impfstoff? Vielleicht gibt es ihn schon, was die Merkel-Regierung denkbarerweise so lange wie irgend möglich geheim zu halten versuchen würde. Denn mit der Maske ließe sich die Bevölkerung so „wunderbar“ disziplinieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.