Beinharte Provokation: Britische Fallschirmjäger halten Übung in „Rußlands Hinterhof“ ab

26. September 2020
Beinharte Provokation: Britische Fallschirmjäger halten Übung in „Rußlands Hinterhof“ ab
International
0

London/Kiew. Die Ukraine macht seit dem vom Westen gesteuerten Maidan-Putsch 2014 kein Hehl daraus, daß sie so bald als möglich dem westlichen Militärbündnis angehören möchte. Auch westliche Militärmächte wie die USA und Großbritannien streben das an und unterstützen das ukrainische Militär in seinem Kampf gegen die prorussischen Separatisten im Osten des Landes.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Jetzt ließ das britische Verteidigungsministerium wieder einmal die Katze aus dem Sack. Es prahlt im Internet mit dem größten Einsatz britischer Fallschirmjäger „seit Jahrzehnten“ und zeigt dabei Fotos eines Übungssprungs in der Ukraine, die es als Verbündeten bezeichnet – und als „Rußlands Hinterhof“.

„In der ländlichen Ukraine, nur einen Katzensprung von Rußlands Grenze entfernt, haben britische Fallschirmjäger einen schnellen Luftlandeeinsatz durchgeführt“, heißt es in einem Beitrag des Verteidigungsministeriums auf Medium.com, der auch eine Fotogalerie von der Aktion enthält.

Der Absprung fand Anfang dieser Woche statt. Etwa 250 Mitglieder der in Colchester stationierten 16. Air Assault Brigade nahmen daran teil. Sie wurden innerhalb von drei Tagen aus Oxfordshire in die Ukraine gebracht – als Beweis für die „Fähigkeit Großbritanniens, rasch Spezialtruppen an Brennpunkte zu verlegen – „und das jederzeit, wenn sie gebraucht werden“, sagte Verteidigungsminister James Heappey.

Ziel sei es, die Fähigkeit Großbritanniens zu testen, seine Verbündeten im Bedarfsfall rasch zu unterstützen, um „unseren ukrainischen Partnern“ Beruhigung angesichts potentieller Gegner zu verschaffen.

Die Übung der britischen Fallschirmjäger fand im Zusammenwirken mit Mitgliedern des 3. Bataillons der 80. separaten Luftsturmbrigade der Ukraine statt. Die Übung trug denselben Namen wie eine NATO-Operation in Bosnien-Herzegowina in den Jahren 1995/1996: „Joint Endeavour“.

Seit Juni 2020 ist die Ukraine neben Australien, Finnland, Georgien, Jordanien und Schweden einer der sechs „Partnerstaaten mit verbesserten Möglichkeiten“ der NATO, mit einer „maßgeschneiderten Beziehung (…), die auf der Grundlage von gegenseitigem Interesse beruht“. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 840 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.