200.000 Demonstranten auf der Straße – Großkundgebung gegen Corona-Maßnahmen voller Erfolg

30. August 2020
200.000 Demonstranten auf der Straße – Großkundgebung gegen Corona-Maßnahmen voller Erfolg
National
6

Berlin. Die Veranstaltung „Berlin invites Europe – Fest für Freiheit und Frieden“ brachte gestern rund 200.000 Menschen auf die Straßen im Zentrum Berlins. Ein Korrespondenten-Team der ZUERST! berichtete, daß die Straße des 17. Juni und der Bereich weit in den bewaldeten Teil des Tiergartens hinein voll von Menschen sei und unter ständigem Zustrom stünde. An der gleichzeitig startenden Demo würde nur ein Bruchteil der Menschen teilnehmen, die Masse verbliebe an ihren Plätzen auf der Straße des 17. Juni. Die Großkundgebung hätte Volksfest-Charakter angenommen.

Selbst die öffentlich-rechtlichen Medien kamen nicht umhin, von über 50.000 Protestierenden zu sprechen, was faktisch ein viel höheres Demonstrationsaufkommen bedeutet. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,441 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Comments

  1. Pingback: Berliner Sicherheitsunternehmer: Es gab keinen „Reichstagssturm“ - ZUERST! ZUERST!

  2. Spionageabwehr schreibt:

    Am Brandenburger Tor
    Schwarz-weiß-rote Fahnen mit Bildern von Donald Trumpf drauf

    Davor das große „Q“
    = Quark Ammon
    = Trumpfens Werbeagentur
    => Trumpf + Q = NWO

    Was heißt das jetzt für uns?
    Die Amis können in ihrem Drittweltland machen und glauben was sie wollen.
    Da haben wir überhaupt nichts dagegen.
    Nur bitte nicht bei uns.
    Deutschland soll NICHT untergehen.

  3. Spionageabwehr schreibt:

    Grandioses Eigentor

    Gewollt.
    Die internationale Presse hat die Bilder bekommen die sie wollte.
    Danach durfte die Polizei den Eingang des Reichstags räumen.
    Die Polizei könne schließlich „nicht überall sein“.
    Na klar.
    Der Reichstag ist „überall“.

    Die Polizei hatte Anweisung.
    Das Parlament NICHT zu schützen.
    Und bestimmte Manifestanten wussten,
    dass sie in dem Moment gefahrlos stürmen dürfen.
    Verhaftungen gab es natürlich keine.

    Soviel ist sicher:
    Die Besatzungsmacht & Co. wird diese Bilder gegen Deutschland verwenden.

  4. Pack schreibt:

    Hier manifestiert sich das Unbehagen über die Merkelpolitik und entlarvt die Angaben des Politbarometers als das, was sie sind!

  5. Mike Hunter schreibt:

    Süß, 200.000 Demonstranten! Bei Regenbogendemos vor Jahren und Coca Cola Veranstaltungen waren es regelmäßig bei gleicher Menschenmenge immer wesentlich mehr. Und da waren die Veranstaltungen nur zwischen Brandenburger Tor und Goldenem Engel!

  6. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Bedauerlich ist allerdings, dass ab Montag wieder 200.000 kadavergehorsame Bürgerinnen und Bürger mit Maske und eingehaltenem Sicherheitsabstand geduldig auf eine weitere Verschärfung der „Schutzmaßnahmen für deutsche Politiker“ warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.