Es werden immer mehr: 272.000 Ausreisepflichtige – aber die meisten sind „geduldet“

21. August 2020
Es werden immer mehr: 272.000 Ausreisepflichtige – aber die meisten sind „geduldet“
National
4

Berlin. Das ist wirklich ein Armutszeugnis – sage und schreibe 272.000 Illegale müßten eigentlich aus Deutschland ausreisen. Die Zahl der ausreisepflichtigen Migranten in Deutschland hat damit einen neuen Höchststand erreicht. Zum Jahreswechsel waren es noch 250.000, geht aus einem Papier des Bundesinnenministeriums hervor. Da weghen Corona weniger Abschiebungen stattfänden, sei die Zahl Ende März von 256.000 Personen um weitere 16.000 gestiegen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Aber: die Abschiebezahlen gingen bereits in den vergangenen Jahren ständig zurück. Von 25.400 Abschiebungen im Jahr 2016 sanken sie auf 22.100 Ausweisungen im vergangenen Jahr.

Der größte Teil der Ausreisepflichtigen muß auch nicht mit einer Abschiebung rechnen, da er „geduldet“ ist. Sage und schreibe 221.000 der 272.000 Ausreisepflichtigen haben derzeit eine Duldung.

Ein Hindernis ist freilich auch, daß im Zuge der Corona-Krise viele Länder die Aufnahme ausländischer Staatsbürger verweigern. So wurden im vergangenen Mai gerade einmal 150 abgelehnte Asylbewerber abgeschoben. (ts)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,172 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Vielen ist es zu bunt! schreibt:

    Da Muslime einer verfassungswidrigen Ideologie anhängen, die sie gemäß Koran berechtigt, islamistische Terroranschläge und Morde gegen Nicht-Muslime zu verüben, sind die schätzungsweise 15 Millionen Zeitbomben ebenfalls abzuschieben. Drückt sich dieses Land weiter vor dieser Korrektur, wird in überschaubarer Zeit die Scharia regieren. Somit besteht die akute Gefahr dieses Land zu verlieren. Der schon seit längerem verstärkte Trend zur Auswanderung angestammter Inländer muss zum Thema werden. Das Land blutet schon zu lange aus!

  2. Pingback: Endzeit-Umschau – August 2020 – Deutsches Herz

  3. Bernd Sydow schreibt:

    Ich bin überzeugt, auch wenn es die Corona-Krise nicht gäbe, würden viele Länder sich weigern, ihre eigenen Staatsbürger, die bei uns keinen Anspruch auf Asyl haben, wieder zurückzunehmen. Denn sie (die Länder) sind in aller Regel froh, ihre unnützen Kostgänger endlich los zu sein.

    Aber ohne die Rücknahmebereitschaft der Herkunftsländer kann man die Ausreisepflichtigen nicht in ein Flugzeug Richtung Heimat setzen. Getreu dem Spruch „Und bist du nicht willig, so brauch‘ ich Gewalt“ müßte man die Verweigerer-Länder eben zu dieser Rücknahme zwingen. Und das dürfte wohl am effektivsten mit wirtschaftlichen Zwangsmaßnahmen funktionieren. Aber dazu wird unsere anti-national kontaminierte Regierung zu feige sein!

  4. Alfred schreibt:

    Da habt ihr aber eine NULL vergessen !
    Wer ohne Papiere nach Deutschland einreist, wie millionen Asylanten, ist Illegal hier, ist kriminell und hat Deutschland sofort zu verlassen !
    Danach gibt es mind. 2,7 Millionen Ausreisepflichtige !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.