Wahlkreisreform à la Trump: Illegale werden nicht mehr mitgezählt

25. Juli 2020
Wahlkreisreform à la Trump: Illegale werden nicht mehr mitgezählt
International
3

Washington. US-Präsident Trump ist immer wieder für erfrischende Initiativen gegen Illegale gut. Jetzt will der Präsident das Prozedere beim Zuschnitt der amerikanischen Wahlkreise ändern und dabei illegale Einwanderer ausschließen. Die Anpassung der Kreise auf der Grundlage der Volkszählung ist in den USA ausschlaggebend etwa für die Sitzverteilung zwischen den Bundesstaaten im Repräsentantenhaus.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Ein von Trump jetzt unterzeichnetes Memorandum sieht vor, daß alle ausgeschlossen werden, die keine Aufenthaltsgenehmigung haben. Da die meisten illegal Eingewanderten in den USA nicht weiß sind, könnte der Schritt Trumps Republikaner begünstigen – die von ihnen kontrollierten Bundesstaaten könnten mehr Sitze im Repräsentantenhaus erhalten.

Das von Trump unterzeichnete Memorandum ordnet an, bei der Aufteilung der Wahlkreise nur US-Bürger zu berücksichtigen. Die schätzungsweise elf Millionen Eingewanderten ohne Aufenthaltsgenehmigung würden nicht mitgezählt. Bundesstaaten sollten nicht dafür belohnt werden, daß ihre Politik die illegale Einwanderung fördere, argumentiert das Memorandum.

Demokraten und andere Linke verurteilten das Papier prompt und schäumen wie üblich in solchen Fällen vor Empörung. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 842 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Bernd Sydow schreibt:

    Die vormalige britische Premierministerin Theresa May verkündete „Brexit heißt Brexit!“. Und ‚illegal‘ heißt ‚gesetzwidrig‘. Illegale sind folglich Menschen, die gesetzwidrig – nicht selten mit Gewalt – in ein Land eingedrungen sind und (meist aus diesem Grund) keine Aufenthaltsgenehmigung besitzen. Darf der Staat solche Leute ausgrenzen und schikanieren? Ich meine, ja. Trump hat in meinen Augen völlig richtig gehandelt.

    Ich finde es bedauerlich, daß Deutschland nicht einen „Trump“ – was die Zuwanderungspolitik betrifft – als Regierungschef hat!

  2. Pingback: Endzeit-Umschau – Juli 2020 – Deutsches Herz

  3. Gerlinde schreibt:

    Trump macht es richtig, find ich echt gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.