Gegen die israelische Bedrohung: Iran will syrische Luftabwehr verstärken

13. Juli 2020
Gegen die israelische Bedrohung: Iran will syrische Luftabwehr verstärken
International
1

Teheran/Damaskus. In Syrien zeichnet sich eine brisante militärische Entwicklung ab: der Iran will seinen Verbündeten Syrien beim Ausbau seiner Luftabwehr unterstützen. Das Vorhaben sei Teil eines Abkommens zur militärischen Zusammenarbeit der beiden Länder, berichtete das iranische Staatsfernsehen. Die Vereinbarung sei vom iranischen Generalstabschef Mohammed Bagheri und Syriens Verteidigungsminister Ali Ajub unterzeichnet worden. Mit dem Abkommen solle auch dem „Druck Amerikas“ begegnet werden, erklärte Bagheri.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Iran ist neben Rußland der wichtigste Verbündete des syrischen Regierungschefs al-Assad. Seit dem Beginn des massiv vom Westen geschürten Konflikts wurden mehr als 380.000 Menschen, nach anderen Schätzungen rund 500.000 getötet.

Das Abkommen ziele darauf ab, den „zunehmenden Gefahren und dem von internationalen und regionalen Mächten unterstützten ‚Takfiri‘-Terrorismus zu begegnen“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Länder, die ein Sprecher des iranischen Militärs im Staatsfernsehen verlas. Der Begriff „Takfiri“ wird im mehrheitlich schiitischen Iran für sunnitische Extremistengruppen benutzt.

In ihrer Erklärung forderten die beiden Staaten zudem den Rückzug „aller ausländischen Streitkräfte, die illegal nach Syrien gekommen sind“. Die Beziehungen zwischen Syrien und dem Iran seien eng, erklärte Ajub. Die Zusammenarbeit in Militär- und Sicherheitsfragen werde „trotz zunehmenden Drucks und zunehmend ernster Bedrohungen fortgesetzt“.

Bedroht durch die Verstärkung der syrischen Luftabwehr muß sich vor allem Israel sehen – das Land hat in den letzten Jahren hunderte Luftschläge gegen syrische Regierungstruppen, iranische Kämpfer und die libanesische Hisbollah geführt, die an der Seite der syrischen Truppen kämpfen. Die im Land stationierten russischen Luftverteidigungssysteme ließen die israelische Luftwaffe bislang unbehelligt gewähren. (mü)

Bildquelle: Wikimedia/Vitaly V. Kuzmin/CC BY-SA 4.0

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 770 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – Juli 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.