Aktuelle Ipsos-Umfrage: 76 Prozent der Deutschen befürworten Aufnahme von „Flüchtlingen“

23. Juni 2020
Aktuelle Ipsos-Umfrage: 76 Prozent der Deutschen befürworten Aufnahme von „Flüchtlingen“
National
11

Berlin. Einer aktuellen Ipsos-Umfrage zufolge, die am Freitag veröffentlicht wurde, befürworten mehr als drei Viertel aller Bundesbürger, nämlich 76 Prozent, die Aufnahme von „Flüchtlingen“ in Deutschland. Letztes Jahr vertraten diese Position noch deutlich weniger Befragte, (57 %). Auch in vielen anderen Ländern verbessert sich der Umfrage zufolge das gesellschaftliche Klima gegenüber Asylanten.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Ebenfalls angestiegen ist das Zutrauen der Menschen in die Integrationsfähigkeit von „Flüchtlingen“ – wenn auch auf deutlich niedrigerem Niveau. In Deutschland zeigt sich etwa jeder dritte Befragte (35 %) zuversichtlich, daß sich die meisten „Flüchtlinge“, die nach Deutschland kommen, erfolgreich in die bundesdeutsche Gesellschaft integrieren werden (+4%).

Viele Befragte zweifeln aber nicht nur an der Integrationsfähigkeit der Geflüchteten, sondern stellen darüber hinaus auch die Fluchtgründe der Asylsuchenden in Frage. Beinahe sechs von zehn Deutschen (58 %) stimmen der Aussage zu, daß die meisten Asylsuchenden, die als „Geflüchtete“ nach Deutschland einreisen wollen, in Wahrheit gar keine Flüchtlinge sind, sondern vor allem aus wirtschaftlichen Gründen zu uns kommen. Nur jeder dritte Bundesbürger (34 %) widerspricht dieser Aussage. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,665 Leser gesamt

Jetzt teilen:

11 Comments

  1. Sack schreibt:

    „Ich glaube nur der Umfrage, die ich selbst gefälscht habe!

    • Mark schreibt:

      Da wird schon so oft herumgefragt worden sein, bis das gewünschte Ergebnis zum Repräsentieren einigermaßen passte. Kommt eben darauf an, wo und wer gefragt wurde. D.h.: Falls diese „Umfrage“ nicht auch wieder frei erfunden war.

  2. Mike Hunter schreibt:

    Traue nie einer Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. An dieser Umfrage stinkt alles zum Himmel. Prozentangaben? Was soll das? Jeder Mathedepp weiß, dass diese ohne handfeste Zahlen nur Schall und Rauch sind. Wie viele Leute sind gefragt worden. Wo sind die gefragt worden und wie lautete die Fagestellung? Wer ist IPSOS und wer finanziert den Verein? Nee, nee, nee! So nicht. Und dann sie absolute Lügenthese, dass „dreiviertel ALLER Bundesbürger…. “ hier irgendetwas unterstützen. Gehts noch? Das sind grobfahrlässige und absichtliche Falschmeldungen, die bestraft gehören. Oder haben die über 40 Mio Bürger befragt?

  3. Realist schreibt:

    Kann schon sein, dass die Ergebnisse stimmen. ARD/ZDF haben ja in Kollaboration mit den anderen Mainstreaming-Medien die Damen und Herren in Deutschland mental voll unter Kontrolle. Wie ist es sonst zu erklären, dass 87 Prozent den Altparteien-Schrott wählen und Angela Merkel, insbesondere bei Frauen über 60 Jahren, als beliebt und vertrauenswürdig gilt?
    Die Mehrheit findet Ereignisse wie die in z.B. Köln, Berlin, Stuttgart, sowie zunehmende Verrohung im öffentlichen Raum schlimm, nimmt es aber bis zum Untergang hin. Denn eines geht bei den Menschen unter mentaler Kontrolle ja gar nicht – AfD wählen. Bei einer Frage warum denn nicht, bzw. was dem entgegen steht, fällt vielen nichts ein. Es ist auch klar warum, alles spricht für logisch Denkende eigentlich dafür, jedoch wirkt die mentale Kontrolle bei den meisten. Das Bevölkerung des Landes ist, beginnend bei den Schülern (Fridays for Future) bis zur Großelterngeneration (Omas gegen rechts), selten so links und pazifistisch gehirngewaschen gewesen als heute.

  4. Xenophilie schreibt:

    Korrektur: Die Bevölkerung des Landes ist … selten so gehirngewaschen gewesen wie heute.

  5. Rudi Ratloh schreibt:

    Zensur und ständige Propaganda zeigen Wirkung.

  6. renate rohrmann schreibt:

    Das glaube ich niederen das ist totale Verarsche

  7. Renate schreibt:

    niemals

  8. Bernd Sydow schreibt:

    Kein (Durchschnitts-)Bürger weiß, wie Umfrageergebnisse zustande kommen und ob sie der Wahrheit entsprechen. Aber es gibt durchaus Merkmale zu erkennen, ob eine Umfrage einigermaßen seriös ist oder nicht.

    Zur Ipsos-Umfrage: 76 Prozent von wieviel? Wieviel sind hier „aller Bundesbürger“? Kommen weiterhin „Flüchtlinge“ unkontrolliert nach Deutschland, und wenn ja, wieviele? Nur wenn es hieße „76 Prozent von so und soviel Befragten“, mit Zeit und Ort der Befragung, wäre diese Ipsos-Umfrage – ich habe allerdings von „Ipsos“ noch nie etwas gehört – dem ersten Anschein nach glaubwürdig. Aber wie meistens dienen solche Umfragen eher der Meinungsmanipulation als der klaren Information der Bürger.

    Fazit: Diese Umfrage ist unseriös. Also ab mit dem Ergebnis in die Mülltonne!

    Apropos „Integration“: Wenn man davon ausgeht, daß Integration in unsere Gesellschaft wesentlich mit dem erfolgreichen Erlernen der deutschen Sprache zu tun hat, dann sieht es hier katastrophal aus.

  9. edelweiß schreibt:

    Die Fragen als solche sind in ihrer Logik widersprüchlich, ebenso der dazu hier veröffentlichte Text ist unlogisch, das weist auf folgendes hin:
    Mit etwas Kenntnis läßt sich mit standardisierten Interviews ein anvisiertes Ergebnis bei Befragungen erreichen, aber auch schon mit der Auswahl, indem diese nicht repräsentativ gestaltet wird.
    Zudem glaube ich diese hohe Befürwortungszahl ohnehin nicht.
    Falls doch, bitte noch viele Stuttgarts als Katalysator für Lernprozesse.

  10. Fasian Irmenov schreibt:

    Ganz klare Antwort dazu von normalen Deutschen, eine glatte Lüge der Hochverräter von Bund und Land!
    Es dient nur dazu, noch mehr “ Goldstücke“ ins Land zu saugen, um den Bevölkerungsaustausch voran zu treiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.