Bundesinnenministerium warnt: Islamisten haben christliche Ziele im Visier

22. Juni 2020
Bundesinnenministerium warnt: Islamisten haben christliche Ziele im Visier
Kultur & Gesellschaft
1

Berlin. Keine Entwarnung: die Bundesregierung hält die Wahrscheinlichkeit islamistisch motivierter Anschläge auf christliche Ziele in Deutschland weiterhin für hoch. In der Antwort auf eine AfD-Anfrage teilte das Bundesinnenministerium jetzt mit: „Kirchliche Einrichtungen besitzen als Symbol beziehungsweise Zeichen christlicher Werte eine besondere Ausstrahlungskraft und wurden/werden durch islamistische Organisationen, Gruppierungen und (Einzel-)Personen kontinuierlich als mögliche Ziele direkt benannt.“ Generell bestehe eine „anhaltend hohe Gefahr jihadistisch motivierter Gewalttaten“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Wie aus der Antwort des Innenministeriums hervorgeht, registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 64 Fälle der Kategorie „Christenfeindlichkeit“. Die Polizei konnte sechs Verdächtige ermitteln, vier davon waren deutsche sowie jeweils einer syrischer und türkischer Staatsbürger. (fr)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,268 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Patriotische Umschau – Juni 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.