Rassemblement National kritisiert Krawalle gegen „Rassismus“: „Verpißt euch!“

11. Juni 2020
Rassemblement National kritisiert Krawalle gegen „Rassismus“: „Verpißt euch!“
International
2

Paris. Auch in Frankreich wüteten am vergangenen Wochenende – trotz Corona-Verbots – zahlreiche Krawallkundgebungen, die sich gegen vorgeblichen „Rassismus“ und angebliche Polizeigewalt richteten. Das Treiben, an dem sich auch im Nachbarland zahlreiche Migranten beteiligten, blieb nicht unwidersprochen. Der Rassemblement National (vormals Front National) kritisierte die Umtriebe jetzt vehement.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der frühere Europaabgeordnete Bruno Gollnisch, Mitglied des Parteivorstands des Rassemblement National, empfahl den Demonstranten, sie sollten doch besser „in ihre Herkunftsländer“ zurückkehren. Der RN-Deputierte Julien Odoul forderte sie in noch deutlicher Sprache auf, „sich aus Frankreich zu verpissen“.

Bruno Gollnisch, der Professor für Japanologie an der Universität Lyon und langjähriger politischer Weggefährte von Jean-Marie Le Pen ist, erklärte auf Twitter zu den Vorgängen am Wochenende: „Wenn Frankreich ein derart abscheulich rassistisches Land ist, in dem Polizeigewalt verbreitet ist usw., wäre es meiner Meinung nach klüger, wenn die grausam diskriminierten ‚unglücklichen Opfer‘ es ernsthaft erwägen würden, in ihre glorreichen Herkunftsländer zurückzukehren.“ (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,158 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Pingback: Patriotische Umschau – Juni 2020 – Deutsches Herz

  2. Kalle schreibt:

    Vive la France!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.