Aktuelle Infratest-Umfrage: Jeder Fünfte mißtraut den etablierten Medien

5. Juni 2020
Aktuelle Infratest-Umfrage: Jeder Fünfte mißtraut den etablierten Medien
Kultur & Gesellschaft
5

Berlin. Das Vertrauen in die Mainstream-Medien schwindet weiter. Gerade die Corona-Krise läßt Bürger verstärkt an der Zuverlässigkeit der etablierten Medienformate zweifeln.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Laut einer aktuellen Umfrage von infratest dimap im Auftrag des NDR-Medienmagazins „ZAPP“ von Ende Mai sieht sich ein nicht unerheblicher Teil der Gesellschaft inzwischen von den Medien betrogen: immerhin jeder fünfte Bundesbürger ist demnach der Auffassung, daß „Politik und Medien die Gefährlichkeit des Corona-Virus ganz bewußt übertreiben, um die Öffentlichkeit zu täuschen“.

Unter AfD-Anhängern ist der Anteil der Zweifler besonders hoch – hier stimmen der Täuschungsthese 54 Prozent zu. Auch unter Personen, die „Social-Media-Plattformen“ aktiv nutzen, mißtrauen 31 Prozent den etablierten Medien. Es liegt vielleicht daran, daß alternative Informationsquellen wie beispielsweise www.zuerst.de das Urteilsvermögen stärken und erkennen lassen, daß es mehr als eine Sichtweise auf aktuelle Entwicklungen gibt. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,082 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Spionageabwehr schreibt:

    Die transatlantischen Medien

    berichten vom US-Bürgerkrieg möglichst schonend.
    Da gibt es inzwischen Tote und Hunderte Verletzte.
    Sobald die US-Kolonien merken, dass sie da von einem Burkina Faso mit Raketen beherrscht werden, verlieren sie den Respekt.

  2. hans schreibt:

    also
    In Burkina Faso ist mehr Demokratie als in „Gottes eigenem Land“

  3. Pingback: Patriotische Umschau – Juni 2020 – Deutsches Herz

  4. Bernd Sydow schreibt:

    Laut Artikel sind nach einer Umfrage ca. 20 Prozent unserer Bürgerinnen und Bürger der Auffassung, daß herrschende Politik und Mainstream-Medien die Gefährlichkeit des Coronavirus bewußt übertreiben. Aber wieso sollten sie das tun, wo unsere Wirtschaft immer mehr den Bach runtergeht und die Armut in unserem Lande zunimmt? Das ergibt für mich keinen Sinn.

    Themenwechsel. Am letzten Samstag fand auf dem Berliner Alexanderplatz eine Großdemonstration mit ca. 15.000 Teilnehmern statt. Trotz der noch geltenden Abstandsregel standen sie dicht an dicht, die Polizei war machtlos. Gehörten sie vielleicht zu den besagten 20 Prozent? In wenigen Wochen wissen wir, ob das ein Fehler war.

  5. Eidgenosse schreibt:

    20% – ojeh – d.h. 80% vertrauen ARD/ZDF/RTL/Bild/FAZ/SZ etc.? Das gibt vermutlich keine Revolution – nicht mal eine bürgerliche – gemäss Dr.Krall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.