Söder und die „Face shields“: Alles nur „Fake News“ der bayerischen AfD-Chefin?

2. Juni 2020
Söder und die „Face shields“: Alles nur „Fake News“ der bayerischen AfD-Chefin?
Kultur & Gesellschaft
2

München. Da versteht der bayerische CSU-Ministerpräsident Söder keinen Spaß – er hat jetzt Anzeige gegen die bayerische AfD-Landesvorsitzende Corinna Miazga erstattet. Diese hatte auf Twitter gemutmaßt, daß es einen Zusammenhang zwischen der von Söder verhängten Maskenpflicht in Bayern und der Firma seiner Frau gebe, die seit kurzem sogenannte „Face shields“ produziere, durchsichtige Kunststoff-Gesichtsschutzmasken.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Tatsächlich ist Söders Frau Karin Baumüller-Söder Geschäftsführerin des Familienunternehmens Baumüller Services. Das Unternehmen ist sonst bei der Instandhaltung komplexer Industriemaschinen tätig, teilte jedoch Anfang Mai die Umstellung der Produktion auf die derzeit häufig gebrauchten „Face Shields“ mit.

Baumüller Services setzte dazu auch eine Presseerklärung ab, modifizierte aber die ursprüngliche Textfassung nachträglich durch den Zusatz, daß die produzierten Masken ausschließlich gespendet worden seien. Den unabhängigen Münchner Journalisten und Publizisten Gerhard Wisnewski überzeugte das nicht – auch er möchte in einem aktuellen Video einen Zusammenhang zwischen dem ausufernden Maskenzwang in Bayern und der Umstellung der Produktion bei Baumüller Services nicht ausschließen; zumal da die Firma auch noch weitere Hygieneartikel im Sortiment führe.

Auch für die bayerische AfD-Chefin Miazga ist dieser Zusammenhang schlüssig – sie twitterte am Freitag: „Söders Frau (…) macht jetzt in sog. #faceshields und verdient so an der Maskenpflicht, die ihr Mann in #Bayern nicht nur predigt, sondern sogar staatlich verordnet.“

Söder hält das für „fake news“. Er schaltete jetzt einen bekannten Medienanwalt ein. Dessen Aufgabe sei es, „gegen die von Seiten der AfD und anderen rechten Accounts verbreiteten Fake News rechtliche Schritte zu prüfen und einzuleiten“. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,635 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Mark schreibt:

    Ach das war gewiß nur eine boshafte Unterstellung einer noch viel böseren AfD-Politikerin. Denn selbstverständlich ist Söder als Ministerpräsident nur um Gesundheit und Wohlergehen seines bayerischen Ländles besorgt. Daß in seinem engeren Familienkreis seine rigide Maskerade – bestimmt auch nur aus Besorgnis um den Normalbürger – auch noch hergestellt wird, kann eigentlich nur purer Zufall sein (hust).

  2. Mike Hunter schreibt:

    Ja ja, die Landesregierung von Bayern. Immer für Überraschungen gut. Aber meist dann wenn es um Freunde, Verwandte oder bekannte Köpfe und deren Wünsche geht. Da fallen einem sogleich dir öR und Kochsendungen ein, wo das Unmögliche möglich gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.