Chinesischer Außenminister: China und USA am Rand eines neuen Kalten Krieges

25. Mai 2020
Chinesischer Außenminister: China und USA am Rand eines neuen Kalten Krieges
International
9

Peking. Nun ist es sozusagen amtlich: zwischen den Großmächten USA und China herrscht Kalter Krieg. Jetzt hat der chinesische Außenminister Wang Yi den USA offiziell vorgeworfen, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern „an den Rand eines neuen Kalten Krieges“ zu bringen. „Uns ist aufgefallen, daß einige politische Kräfte in den USA die US-chinesischen Beziehungen in Geiselhaft nehmen und unsere beiden Länder an den Rand eines neuen Kalten Krieges bringen“, sagte Wang Yi am Rande des Nationalen Volkskongresses in Peking.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Und weiter: „Neben der Verwüstung durch das neue Coronavirus gibt es auch ein politisches Virus, das sich in den USA verbreitet.“ Dieses werde „bei jeder Gelegenheit genutzt, um China anzugreifen und zu verleumden“. Die Liste der „Lügen und Verschwörungstheorien“ in den USA gegen China werde immer länger, erklärte der chinesische Außenminister. Tatsächlich trügen aber beide Länder große Verantwortung für Frieden und Entwicklung in der Welt – sie sollten daher auch im Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19 zusammenarbeiten. China und die USA könnten von Kooperationen nur profitieren, bei Konfrontation aber nur verlieren, warnte Wang Yi. China werde aber seine Souveränität und seine territoriale Integrität verteidigen.

Die Beziehungen der beiden Länder hatten sich zuletzt unter anderem wegen der Coronavirus-Epidemie und des Status von Hongkong weiter verschlechtert. So stellte etwa US-Außenminister Mike Pompeo – ohne jeden Beweis – mehrfach die Behauptung auf, daß das Virus aus einem Labor in Wuhan stamme. Präsident Donald Trump möchte gar einen Großteil der amerikanischen Produktion aus China abziehen. (ts)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,098 Leser gesamt

Jetzt teilen:

9 Comments

  1. Pingback: Patriotische Umschau – Mai 2020 – Deutsches Herz

  2. Tina schreibt:

    Und die Chinesen in Hong Kong bitten in hundert Petitionen Präsident Donald Trump
    um Hilfe gegen China.

    • Ali Baba schreibt:

      die Chinesen in Hong Kong‘ DAS SIND NUR EINFACHE AUFWIEGLER//PROVOKATEURE..
      WOLLEN SIE WIRKLICH DIESMAL /sic!!/ EINE AMERIKANISCHE PATTE… AUF IHREM BUCKEL?!

      • Ali Baba schreibt:

        DIE RUSSEN SCHREIBEN… В Гонконге возобновилось протестное движение.

        За выход из Китая “ IN H.K. WIEDER ERNEUTE PROTESTE…UM CHINA ZU „VERLASSEN“. PS DIE ALTE/NEUE POLITIK GEGEN CHINA..IM ANZUG!!.

  3. Tina schreibt:

    Diese Chinesen schicken der Welt nicht nur ihre Coronas, es gibt viele davon,
    jetzt werden sie auch noch dreist und frech. Die Chinesen sollen mal aufhören,
    alles zu fressen, samt Fledermäusen und anderen Mäusen. Und ihre Seuchen können sie
    behalten. Wir wollen sie nicht.
    Vor allem sollen sie Empfängnisverhütung betreiben.
    Sie sind 1,4 Milliarden Menschen, alleine in China! Schrecklich.

    • Denken ist (noch) nicht verboten... schreibt:

      Wie wäre es mit Emfängnisverhütung in den Ländern / Familien, wo die Geburtenrate höher ist als in China? Wie in Afrika, Arabischen Ländern, Indonesien etc.? Dort ist ihre Überzeugungsarbeit sinnvoller.
      Auch das Märchen vom Markt in Wuhan ist schon länger wiederlegt und Chinesen schreiben ihnen nicht vor, was Sie essen dürfen… Wie wäre es mit gleicher Toleranz bei Speisekarte der Chinesen?
      Und sind Sie sicher, dass keine Keime aus Europa nach China kamen? Oder das andere Krankheiten in Europa nicht aus Afrika, (Latein-)Amerika oder vom Rest Asiens stammen? Oder vielleicht auch Australien?

  4. Ali Baba schreibt:

    Mike Pompeo – ohne jeden Beweis – mehrfach die Behauptung auf, daß das Virus aus einem Labor in Wuhan stamme.“ DAS STIMMT, MONSIEUR POMPEO, ABER DAS IST NUR HALBWAHRHEIT..GERN MOECHTE ICH WISSEN, WER DIESEM VIRUS „BEHILFLICH‘ WAR, DASS ES SO HEIMLICH SEINEN SITZ IN WUHAN VERLIESS?!

  5. Spionageabwehr schreibt:

    Der Diplomat Wang Yi spricht von Lügen

    Wohlgemerkt im Plural.
    China signalisiert den USA damit,
    dass es deren Lügengebäude jederzeit zum Einsturz bringen kann.

    Ein einziges Mal hatte Chinas Außenministerium die Tatsachen benannt,
    in der Möglichkeitform:
    „Es könnte die US-Armee sein, die das Virus nach Wuhan gebracht hat.“
    Aber dann nicht mehr.
    Warum nicht?
    Wie beim Schach:
    Die Drohung ist stärker als der Vollzug.

    China weiß, dass die USA angreifen werden.
    Die USA suchen verzweifelt nach irgendeinem Vorwand.
    Und sie befinden sich im freien Fall.
    Seit ihr Schuss mit der Biowaffe nach hinten losging.
    Wieder, wie 1918.

    China versucht deshalb,
    den US-Angriff solange es geht hinauszuzögern,
    um den Schaden, den die USA noch anrichten können,
    zu minimieren.

    • hans schreibt:

      Bitte die korrekte Bezeichnung verwenden, sie sprechen von der Volksrepublik China.nicht von ganz China, da es auf dem Territorium von China zwei Staaten gibt, die Volksrepublik China und die Republik China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.