Nach Kalbitz-Rausschmiß: Innenminister verstärken Druck auf die AfD

18. Mai 2020
Nach Kalbitz-Rausschmiß: Innenminister verstärken Druck auf die AfD
National
11

Berlin. Das war zu erwarten: nach dem vom AfD-Parteivorstand verfügten Parteiausschluß des brandenburgischen Fraktionschefs Andreas Kalbitz, der neben Björn Höcke als prominentester Vertreter des – offiziell inzwischen stillgelegten – rechten „Flügels“ gilt, werden nun Forderungen nach weiteren Köpfen laut. Nach Ansicht des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), muß sich die AfD jetzt von weiteren Politikern trennen. Kalbitz sei „nur die Spitze des Eisberges“, sagte Maier.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Noch wichtiger sei, daß sich die AfD von extremistischem Gedankengut löse. „Das hat dann nicht nur mit Personen zu tun“, sagte Maier. Namen nannte er nicht. Allerdings wird als möglicher Kandidat immer wieder der Kalbitz-Vertraute, Thüringens AfD-Partei- und Fraktionschef Björn Höcke, genannt.

Kalbitz hatte nach dem Vorstandsbeschluß angekündigt, er werde „alle Rechtsmittel ausschöpfen“, um seinen Ausschluß unwirksam zu machen. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 

 1,542 Leser gesamt

Jetzt teilen:

11 Comments

  1. Mike Hunter schreibt:

    Es wird jeden Tag offensichtlicher, dass einige politische Beamten und Politiker die Bodenhaftung schon lange verloren haben und nun um ihre Existenz bangend, durch leugnen, lügen und angreifen,versuchen den Prozess der Wahrheitsfindung und öffentliche Anklage zu verlangsamen, ihn aber nicht stoppen können. Es hat sich in den letzten 3 Jahrzehnten gezeigt, dass die Anhänger der Volksparteien immer wieder versucht haben, ihren Kopf durch Leugnen von Offensichtlichem aus der Schlinge zu ziehen. Das ist m.E. nun langsam vorbei. Machtmissbrauch und Vetternwirtschaft wird noch sehr vielen von ihnen das Genick brechen, wenn sie nicht vorher den Weg eines Ehrenmannes gehen. So auch der genannte Innenminister und sein Adlatus der Verfassungsschutzchef.

  2. Lackab schreibt:

    So demontiert man die AfD!

  3. Rudolf schreibt:

    Die AfD kann sich von allen ihren Politikern, das wird sie aber nicht vor der Wut der Altparteien schützen.

  4. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Die AfD hat einen „Impfstoff“ gegen die eigene Partei erfunden !!!

  5. naja schreibt:

    Ein Herr Maier sollte sich mal überlegen,ob man für jede 20000 KM² Fläche einen Innenminster braucht.Die Pandemie hat deutlich gemacht,was für ein Chaos entsteht, wenn jeder kleine Fürst seine eigene Suppe kocht.Des Gleichen zeigt sich bei den vielen Kulturministern, so kommt man in Deutschland nie auf ein einheitliches Schulsystem .Ganz zu Schweigen über den aufgeblähten Bundestag. Da würden 500 Mann mehr bringen als heute die Siebenhundertund neun.
    Links richtig denken und rechts Vermutungen aussprechen, das ist heute.

  6. Eidgenosse schreibt:

    Meuthen, den ich bisher recht gut fand, hat schon „geglänzt“ gegen Dr. Gedeon, dem man nur mit Perfidie Antisemitismus vorwerfen kann. Jetzt wieder Meuthen und irgendwie kommt es mir so vor als ob der Professor das grösste U-Boot ist. Signifikant ist, dass Alice Weidel gegen den Rausschnmiss von Kalbitz gestimmt hat. Dagegen wundert mich die Zustimmung zum Rausschmiss seitens B.v.Storch nicht. Wer ununterbrochen die Israel-Karte spielt, ist sowieso schon fragwürdig. Nun muss sich die AfD entscheiden: Kalbitz und Höcke als „echte“, oder Meuthen&Co als „falsche“. Wenn der rechte Flügel ausscheidet braucht es die AfD als solche nicht mehr. Sie ist dann so überflüssig wie die FDP. Höcke sollte die Zügel an sich ziehen – er hat Chancen zur Mehrheit in der AfD. Er kann die Trittbrettfahrer und Warmduscher los werden.

  7. Jüppchen schreibt:

    Von B.von Storch bin ich maßlos enttäuscht. Ich habe sie immer für sehr qualifiziert gehalten. Aber vielleicht fehlt ihr doch politischer Verstand. Meuthen widert mich mittlerweile an, trotzdem ich auch ihn für einen guten Politiker gehalten habe.
    Aber wie immer man das hinkriegt – ein interner Krieg muß vermieden werden!!!

    • Eidgenosse schreibt:

      Der Krieg tobt schon, ist unvermeidbar und es wird nur einen Sieger geben: Echte oder Falsche.

  8. Südwester schreibt:

    Ein bißchen Druck vom VS, und schon zerlegt sich die AfD wie damals die REP? Das kann doch nicht sein!

  9. Pingback: Patriotische Umschau – Mai 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.