Die Folgen des Corona-Notstandes: 2,1 Millionen Deutsche geraten in Existenznot

14. Mai 2020
Die Folgen des Corona-Notstandes: 2,1 Millionen Deutsche geraten in Existenznot
Wirtschaft
2

München. Nach und nach kommt das Ausmaß der Corona-Folgen ans Tageslicht. Und die sind weniger medizinischer als volkswirtschaftlicher Art, gehen mithin auf das Konto der Politik. Jetzt förderte eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag der Postbank zutage, daß Hunderttausende Deutsche durch das Raster der staatlichen Corona-Hilfen fallen und dadurch in akute Existenznot geraten. In Zahlen: 2,6 Prozent der Deutschen erleiden existenzbedrohende finanzielle Verluste, das sind rund 2,1 Millionen Bürger.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Weitere 4,2 Prozent oder 3,5 Millionen Deutsche verzeichnen der Umfrage zufolge erhebliche finanzielle Einbußen, 14,4 Prozent leichte Kürzungen. Insgesamt müsse damit mehr als ein Fünftel der Bevölkerung mit weniger Geld auskommen als vor derKrise.Überdurchschnittlich häufig müssen auch Familien sowie Menschen in der Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahren Einbußen verkraften. Unter den Haushaltenmit drei Personen sei fast jeder Dritte betroffen (30,4 Prozent). Bei den 30- bis 39jährigen seien sogar 37 Prozent betroffen.

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 6,302 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Lackab schreibt:

    Damit gibt man ja dem Vorstoß von Palmer Recht!

  2. Dieser Schock oder Konflikt, der einen Menschen unvorbereitet trifft, erzeugt unmittelbar Krankheiten. Welche Symptome auftreten, hängt von der Situation und von der Motivation Betroffener ab. Die Bandbreite ist groß: Vom Fließschnupfen bis zum Herzinfarkt ist alles drin. Allerdings taucht nichts davon in der Corona-Statistik auf.

    Laufen solche politischen Entscheidungen auch unter Hochverrat am deutschen Volk?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.