Neuer Ausländerrekord in Nordrhein-Westfalen: Jetzt offiziell 2,3 Millionen

16. April 2020
Neuer Ausländerrekord in Nordrhein-Westfalen: Jetzt offiziell 2,3 Millionen
Kultur & Gesellschaft
3

Düsseldorf. Ein Rekord der fragwürdigeren Sorte: im größten Flächenbundesland Nordrhein-Westfalen leben so viele Ausländer wie noch nie zuvor. Wie das Statistische Landesamt jetzt  bekanntgab, lebten Ende des vergangenen Jahres 2,7 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in dem Bundesland. Dies entsprach einem Zuwachs von 2,3 Prozent (62.200) allein gegenüber Ende 2018.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Zahl der Ausländer stieg – wenig überraschend – das zehnte Mal in Folge. Ende 2010 waren im Ausländerzentralregister noch 1,8 Millionen Personen gemeldet. Die mit Abstand größte Gruppe sind Türken. Davon lebten fast eine halbe Million (492.300) Ende vergangenen Jahres in NRW – offiziell. Die Dunkelziffer wird von Experten weit höher angesetzt.

Auf Platz zwei folgten 225.500 Personen mit syrischer Staatsangehörigkeit, gefolgt von Polen (221.000), Italienern (143.100) und Rumänen (138.200). Die Zahl der Ausländer wuchs dem Statistikamt zufolge fast flächendeckend. In 50 von 53 kreisfreien Städten waren Ende 2019 mehr Ausländer registriert als die Jahre davor.

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 220 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Pingback: Nieuw record aantal buitenlanders in Nordrhein-Westfalen: nu officieel 2,3 miljoen | E.J. Bron

  2. Tina schreibt:

    Natürlich darf man nicht vergessen, dass zahlreiche Ausländer, zum Beispiel
    die Türken die Deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben!

    Ansonsten, die Zahlen, die bekannt gegeben wurden, können nicht stimmen.
    Das sind viel, viel mehr Ausländer in NRW.
    Jeder der mit offenen Augen durch die Straßen geht, kann das bestätigen.
    Wir werden belogen.

  3. Mike Hunter schreibt:

    Alles hoch produktive Ausländer. Den ganzen Tag mit dem Handy oder in ihrer Tunika unterwegs. Wahrscheinlich um die Luft draußen gut durchzumischen. Aber bald ist das Steuersäckel leer und es wird nichts mehr zum verteilen geben. Die Folgen kann man in jedem Geschichtsbuch nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.