Corona-Krise: Bayerns Ministerpräsident droht mit Ausgangssperre

19. März 2020
Corona-Krise: Bayerns Ministerpräsident droht mit Ausgangssperre
National
5

München. Zur Eindämmung des Corona-Virus droht der bayerische Ministerpräsident Markus Söder nun offen mit einer Ausgangssperre für sein Bundesland.

„Wenn sich viele Menschen nicht freiwillig beschränken, dann bleibt am Ende nur die bayernweite Ausgangssperre als einziges Instrumentarium, um darauf zu reagieren. Das muss jedem klar sein“, so Söder heute morgen in einer Regierungserklärung im Bayerischen Landtag. (se)

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

Bildquelle: sofrep.com

5 Comments

  1. Lack schreibt:

    Zuckerbrot und Peitsche, das ist die zukünftige Politik!

  2. Sack schreibt:

    Es droht Södbrennen!

  3. Pingback: Patriotische Umschau – März 2020 – Deutsches Herz

  4. Eidgenosse schreibt:

    Diejenigen die am wenigsten Massnahmen ergreifen – etwa England – werden am besten aus der Wirtschaftskrise kommen. Der ganze Popanz ist aufgebauscht und die Toten wären vermutlich auch mit normalen Grippe-Viren nicht zu verhindern gewesen. Hier spielt etwas anderes: Kontrolle, Bevormundung, Bargeldabschaffung und Kaschieren der sowieso virulenten Finanz-System-Krise, die schon bald auch ohne Virus aufgetaucht wäre. So kann man alles auf den Virus schieben – fatal wer es glaubt.

  5. Wolfgang Warnheimer schreibt:

    Wo es Verlierer gebt, gibt es auch immer Gewinner! Wer sind die Gewinner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.