Bundespolizei: Großrazzia gegen vietnamesische Schleuserbande

3. März 2020
Bundespolizei: Großrazzia gegen vietnamesische Schleuserbande
National
2

Die Bundespolizei hat heute im Rahmen von Ermittlungen gegen mutmaßliche Schleuserbanden aus Vietnam über 30 Objekte in sieben Bundesländern durchsucht, wobei in Berlin der Schwerpunkt der Razzien lag.

„Insgesamt waren rund 700 Sicherheitskräfte auch in Sachsen, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern im Einsatz. Die Ermittlungen richteten sich gegen mehrere Banden, die über längere Zeit Landsleute nach Deutschland eingeschleust haben sollen“, berichtet der „Deutschlandfunk“. (se)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Bildquelle: sofrep.com

 55 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Ein Tropfen auf den heißen Stein

  2. Bernd Sydow schreibt:

    Von Schleuserbanden hört man für gewöhnlich, daß sie vermeintlichen „Flüchtlingen“ helfen – gegen „Kasse“ versteht sich -, in ihr Wunschland zu gelangen, um dort ein besseres Leben zu haben.

    Wenn aber die besagten Banden aus Vietnam ihre eigenen Landsleute – die vermutlich ebenso wenig wahre Flüchtlinge sind wie die Boots-Invasoren aus Schwarzafrika – in das gewünschte Land namens Deutschland einschleusen, liegt die Vermutung nahe, daß es sich um Kriminelle handelt, die bei uns Straftaten zu begehen beabsichtigen. Von Vietnamesen ist bekannt, daß sie insbesondere in den Drogenhandel involviert sind. Und deswegen sind in diesem Milieu Großrazzien unserer Bundespolizei absolut angebracht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.