Grünen-Chef Habeck läßt die Maske fallen: „Trump ist der Gegner“

23. Januar 2020
Grünen-Chef Habeck läßt die Maske fallen: „Trump ist der Gegner“
Kultur & Gesellschaft
0

Davos. US-Präsident Trump muß etwas richtig gemacht haben – denn Grünen-Chef Habeck hat seine Rede in Davos vehement kritisiert. Die Worte Trumps seien nicht nur „höflich daneben“, sondern „einfach völlig daneben“ gewesen. „Also im Grunde war es ein einziges Desaster, und ich bin fassungslos, wie man sowas hier verzapfen kann“, ereiferte sich Habeck im ZDF, und: „Es war die schlechteste Rede, die ich in meinem Leben gehört habe.“

Dann wurde der Grünen-Chef deutlicher und kam auf den Punkt: „Aber er [Trump] ist nicht nur kein Alliierter, er ist der Gegner. Er steht für all die Probleme, die wir haben.“

Trump hatte in seiner Rede die Rolle und Leistungen der USA hervorgehoben – unter anderem beim Klimaschutz – und Klima-Hysteriker kritisiert. „Es ist keine Zeit für Pessimismus, sondern eine Zeit für Optimismus“, sagte er. Es gelte, „die ewigen Propheten des Untergangs und ihre Vorhersagen der Apokalypse“ zurückzuweisen.

Besonders lobte er die Wirtschaftskraft der USA. „Letztes Mal habe ich verkündet, daß wir ein Comeback feiern wollen. Und wir feiern einen Boom, wie die Welt ihn noch nicht gesehen hat“, erklärte Trump gleich zu Beginn. Positiv hob er in diesem Zusammenhang auch das jüngst unterzeichnete Handelsabkommen mit China hervor und ließ viel Verständnis für den chinesischen Präsidenten Xi Jinping erkennen: „Er ist für China, ich bin für die Vereinigten Staaten. Aber ansonsten lieben wir uns.“ Solcherlei Patriotismus können grüne Ideologen wie Habeck natürlich nicht nachvollziehen. (ts)

Bildquelle: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.