Absage an den Klima-Wahnsinn: Tschechische Regierung ist gegen „fanatische grüne Maßnahmen“

14. Januar 2020
Absage an den Klima-Wahnsinn: Tschechische Regierung ist gegen „fanatische grüne Maßnahmen“
International
6

Prag. Die tschechische Regierung unter Ministerpräsident Babis hat angesichts der Zumutungen der europäischen Klimapolitik grünen Maximalforderungen eine programmatische Absage erteilt. Nach Babis´ Worten wird die Tschechische Republik – nicht zuletzt mit Rücksicht auf die nationale Autoindustrie – eine „rationale“ Haltung zur Verpflichtung einnehmen, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Darüber hinaus werde man sich „von Europa nicht zu Dingen zwingen“ lassen, die die Wirtschaft gefährden.

Wörtlich sagte Babis in einem Interview mit der tschechischen Tageszeitung „Pravo“: „Wir wollen unsere Industrie und Arbeitsplätze nicht gefährden. Schon mehrere Staaten nehmen eine Gefährdung der Autoindustrie wahr“ – zum Beispiel das benachbarte Deutschland, wo sich alle etablierten Parteien auf einen mittelfristigen Ausstieg aus der Verbrennungsmotorentechnologie festgelegt haben.

Weiter sagte Babis: „Wir lassen uns von Europa nicht zu Dingen zwingen, die unsere Wirtschaft gefährden. Bestimmt lassen wir uns nicht zu fanatischen grünen Maßnahmen drängen. Dann werden wir lieber vor Gericht gehen und über Sanktionen diskutieren.“

Die Tschechische Republik hatte dem Ziel der sogenannten „Klima-Neutralität“ auf dem EU-Gipfel Ende 2019 im Austausch dafür zugestimmt, daß die Atomkraft unter die sogenannten sauberen Energiequellen gereiht wurde. Die tschechische Regierung behauptet, ohne Atomenergie könne das Land die Ziele der Klimaneutralität nicht erfüllen. (mü)

 39 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Comments

  1. Pingback: | Alternativnews - Meldungen aus alternativen Medien

  2. Jürgen Hollmann schreibt:

    „Europa“ zwingt zu gar nichts.
    Die Diktatur geht von der totalitär-sozialistischen EU aus, das ist ein entscheidender Unterschied. Die EU ist das größte Verbrecherkartell der Welt.

  3. josef eisele schreibt:

    wieder eine eu -land mit hirn und augenmaß, beifall

  4. naja schreibt:

    Deutschland ist das Beispiel einer Selbstzerstörung , wie man die Autoindustrie auflöst und mit dem Traum eines e-Autos 25% der guten Arbeitsplätze sofort mal vernichtet. Stomarbeitsplätze adee, die Stromart egal,die kommt billiger aus Polen, Belgien und Frankreich Machen wie die Engländer, die haben es geschafft, da macht kein ausländischer Verein künftig etwas kaputt.

  5. cui bono? schreibt:

    Recht und Verstand haben die schon. Gut so.
    Ein Stück Bodenständigkeit würde keinem EU-Land schaden…

  6. naja schreibt:

    machen, wie die Engländer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.